Transfers

Medien: Bayern beschäftigt sich erneut mit Wilfried Zaha

Wilfried Zaha
Foto: Peter Cziborra/Pool via Getty Images

Verstärkt sich der FC Bayern im Sommer nochmals in der Offensive? Englischen Medienberichten zufolge beschäftigt sich der FC Bayern erneut Wilfried Zaha von Crystal Palace.

Wilfried Zaha wurde vergangenen Winter als potenzieller Neuzugang beim FC Bayern gehandelt. Die Münchner entschieden sich im Januar jedoch aus Kostengründen gegen eine Verpflichtung des Ivorers. Laut dem „Daily Mail“ ist der 27-jährige Flügelstürmer erneut ein Thema an der Isar.

Laut dem englischen Blatt beobachten die Münchner die Entwicklungen rund um Zaha und Crystal Palace. Der Verein könnte aufgrund von finanziellen Einbußen durch die Corona-Krise den Offensivspieler im Sommer verkaufen. Unter Umständen auch unter dessen Marktwert in Höhe von 44 Mio. Euro.

Trotz Sane-Transfer: Haben die Bayern noch Bedarf in der Offensive?

Zaha ist in der Offensive variable einsetzbar und kann sowohl auf den beiden Außen als auch als Mittelstürmer spielen. Mit Blick auf die Verpflichtung von Leroy Sane ist es jedoch fraglich ob die Bayern tatsächlich nochmals Bedarf auf der offensiven Außenbahn haben. Zumal mit Ivan Perisic eine weitere Option zur Verfügung hat.