FCB Frauen

FCB-Frauen bereiten sich auf das CL-Viertelfinale vor

FCB-Frauen
Foto: imago images

Für die Frauen des FC Bayern München steht am 22. August 2020 die UEFA Women’s Champions League auf dem Programm. Im Achtelfinale hatten sie die kasachischen Vertreterinnen von BIIK Kazygurt mit 5:0 auswärts und 2:0 zu Hause auf dem FC Bayern Campus geschlagen. Die Hürde im Viertelfinale wird mit Olympique Lyonnais Féminin nun ungleich höher sein. Die Französinnen haben die Champions League bei den Frauen in den letzten vier Jahren immer für sich entschieden.

Ein Weiterkommen würde für die Frauen der Bayern bedeuten, dass sie zum zweiten Mal nach 2018/19 im Halbfinale stehen würden. Damals unterlagen sie den Frauen des FC Barcelona zweimal mit 0:1. Ein erneutes Aufeinandertreffen der beiden FCB-Vertretungen ist dieses Mal erst im Finale möglich.

Finalturnier in San Sebastián und Bilbao

Wie sämtliche verbleibenden Partien in diesem Wettbewerb steigt das Viertelfinale auf neutralem Platz im spanischen Baskenland. Das Stadion San Mamés in Bilbao ist ansonsten die Heimat des Traditionsvereins Athletic Bilbao aus der Primera Division. Nun finden dort zwei Viertelfinale und ein Halbfinale der UEFA Women’s Champions League statt. Die anderen beiden Viertelfinale, das andere Halbfinale sowie das Finale am 30. August 2020 werden im Stadion Anoeta in San Sebastián ausgetragen, wo ansonsten Real Sociedad seine Heimspiele bestreitet.

San Mames Stadion
Foto: ANDER GILLENEA/AFP via Getty Images

Ein allfälliges Halbfinale würden die Frauen des FC Bayern am 26. August 2020, ebenfalls in Bilbao bestreiten. Sie würden dabei auf die Siegerinnen aus der Begegnung zwischen dem Arsenal Women Football Club und Paris Saint-Germain Féminine treffen. In den weiteren Viertelfinalen kommt es in Bilbao zu einem innerspanischen Duell zwischen Atlético Madrid und dem FC Barcelona, sowie in San Sebastián zur Begegnung zwischen Glasgow City und der Frauenabteilung des VfL Wolfsburg.

Wer setzt sich durch?

Schaffen die Frauen von Trainer Jens Scheuer die vermeintliche Überraschung und können den Titelverteidiger aus dem Wettbewerb schießen? Wünschen würden sich das die Fans auf jeden Fall. Schließlich ist auch die Mannschaft der Männer des FC Bayern München in dieser Saison wieder äußerst erfolgreich und hofft auf das begehrte Triple. Und der FCB hat tatsächlich noch die Chance, nach der Bundesliga und dem DFB-Pokal die Champions League zu gewinnen. So führt Betfair das Männerteam bei den Sportwetten mit einer Quote von 4,00 als den großen Favoriten auf den Titel. Ähnlich gut wird aktuell nur die Mannschaft von Manchester City eingestuft. Dahinter folgen Paris Saint-Germain und danach das Überraschungsteam von Atalanta Bergamo. Kein Wunder, dass auch die Frauenmannschaft des FCB ihr Bestes geben will. Und vielleicht gewinnen am Ende sogar beide Teams die Champions League.

In den weiteren Viertelfinalen spielt mit dem FC Barcelona auch der zweite Finalist von 2019 mit und ist gegen Atlético Madrid wohl zu favorisieren. Der VfL Wolfsburg, seines Zeichens zweifacher Sieger dieses Wettbewerbes dürfte gegen den Glasgow City FC ebenfalls Favorit sein. Ausgeglichen präsentiert sich die Ausgangslage vor der Partie zwischen Arsenal und den Frauen des PSG. Arsenal stellt mit der Niederländerin Vivianne Miedema (10 Tore) zwar die beste Torschützin. Der PSG hat sich in den bisherigen Runden aber ebenfalls sehr deutlich gegen Sporting Braga und Breiðablik Kópavogur durchsetzen können. Auf diese Begegnung darf man also besonders gespannt sein.