FC Bayern News

Ungeliebte Position: Kimmich stellt sich für den CL-Traum in den Dienst der Mannschaft

Benjamin Pavard und Joshua Kimmich
Foto: imago images

Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Benjamin Pavard muss Hansi Flick mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit seine Viererkette für den CL-Restart umbauen. Wie der „kicker“ berichtet, soll Joshua Kimmich den Franzosen hinten rechts ersetzen.

Aktuellen Medienberichten zufolge wird Benjamin Pavard mit einer Sprunggelenksverletzung zwischen vier bis sechs Wochen ausfallen. Damit ist der Franzose faktisch keine Option mehr für die bevorstehende Fortsetzung der UEFA Champions League.

Hansi Flick wird den Stamm-Rechtsverteidiger für die Spieler in der Königsklasse ersetzen müssen. Mit Joshua Kimmich scheint es bereits einen Favoriten zu geben.

Neue Chance für Thiago

Nach Informationen des „kicker“ wird Joshua Kimmich Pavard rechts hinten in der Viererkette ersetzen. Der 25-jährige hat diese Position in der Vergangenheit bereits beim FCB gespielt, so dass er keinerlei Eingewöhnungszeit benötigt.

Laut dem Fachblatt hat sich Kimmich bereit erklärt den Pavard-Ersatz zu spielen und das obwohl er die Position als Rechtsverteidiger nicht mehr bevorzugt. Der deutsche Nationalspieler stellt sich damit jedoch in den Dienst der Mannschaft und glaubt damit die Chancen auf einen Titelgewinn in der Königsklasse zu erhöhen.

Durch die Kimmich-Rückkehr in die Viererkette wird Thiago Alcantar aller Voraussicht nach neben Leon Goretzka den Kimmich-Startplatz einnehmen. Der wechselwillige Spanier wird damit nochmals eine tragende Rolle für den FC Bayern einnehmen.