FC Bayern News

Berater bietet Alaba bei PSG an – auch ein ablösefreier Wechsel 2021 ist eine Option

David Alaba
Foto: imago images

David Alaba wurde in den vergangenen Wochen immer wieder mit Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht. Gerüchte zufolge soll sich PSG mit dem 28-jährigen Österreicher beschäftigen, jedoch auf Anraten von Alaba-Berater Pin Zahavi.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Vertragsgespräche zwischen David Alaba und dem FC Bayern derzeit stocken. Auch wenn es zuletzt immer mehr Berichte gab, die von einem Verbleib in München ausgehen, sind die beiden Parteien noch weit entfernt von einer Einigung.

Während die Bayern mit Hochdruck an einer Lösung arbeiten, bietet Alaba-Berater Pin Zahavi seinen Klienten bei anderen europäischen Top-Klubs an.

Zahavi lockt PSG mit einem ablösefreien Wechsel 2021

Wie die „Sport BILD“ berichtet, hat der 76-jährige Spieler-Berater Alaba proaktiv in Paris zum Kauf angeboten. Dabei wurde sowohl ein Transfer diesen Sommer thematisiert, aber auch ein ablösefreier Wechsel im Jahr 2021.

PSG-Trainer Thomas Tuchel würde eine Verpflichtung von Alaba begrüßen. Der Österreicher könnte nach dem Weggang von Thiago Silva auf Anhieb der neue Abwehrchef an der Seine werden. Auch die Verantwortlichen in Paris sind, trotz Corona-Krise, hellhörig in Sachen Alaba geworden. Eine Verpflichtung des FCB-Stars wäre unter anderem eine Genugtuung für den Verlust von Top-Talent Tanguy Nianzou, der diesen Sommer von Paris zum FC Bayern wechselte.