Bundesliga

DFL plant zweigleisig: Sollten die Bayern ins CL-Finale einziehen, eröffnet der BVB die neue Bundesliga-Saison

Fussball Bundesliga
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Die Deutsche Fußball-Liga hat am heutigen Freitag den neuen Spielplan für die Bundesliga-Saison 2020/21 veröffentlicht. Der FC Bayern wird die neue Spielzeit am 18. September gegen den FC Schalke 04 eröffnen. Sollten die Münchner ins CL-Finale einziehen, tragen Borussia Dortmund und Borussia M’Gladbach das Eröffnungsspiel aus.

Sechs Wochen vor dem Saison-Start hat die DFL am Freitag den neuen Spielplan veröffentlicht. Stand heute wird der FC Bayern, in gewohnter Manier, als amtierender Meister die neue Saison mit einem Heimspiel eröffnen. Die Münchner sollen demnach am 18. September gegen den FC Schalke 04 spielen. Dies könnte sich jedoch noch ändern.

Bayern könnten verspäteten in die neue Bundesliga-Saison starten

Wie die DFL bekannt gab, kann sich das Eröffnungsspiel unter Umständen noch ändern. Grund hierfür: Sollten die Bayern ins CL-Finale am 23. August in Lissabon einziehen, erhalten die Münchner mehr Vorbereitungszeit und Borussia Dortmund und Borussia M’Gladbach werden das Eröffnungsspiel austragen. Die Flick-Elf würde in diesem Szenario erst am Montag, den 21. September sein Heimspiel gegen Schalke bestreiten.