FC Bayern News

Rüdiger hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben: „Wir haben nichts zu verlieren“

Antonio Rüdiger
Foto: Marc Atkins/Getty Images

Der FC Bayern hat am heutigen Samstag Chelsea in der Allianz-Arena zu Gast. Der deutsche Rekordmeister steht bereits mit einem Bein im Viertelfinale, doch Antonio Rüdiger, Innenverteidiger und Leistungsträger der „Blues“, hofft auf ein kleines Fußballwunder und glaubt an eine Chance für die Engländer.

Das Hinspiel konnte der deutsche Rekordmeister mit einem 3:0 Sieg für sich entscheiden, doch im Rückspiel erhofft sich Chelsea noch eine Mini-Chance auf das Weiterkommen. Trotz mehrerer Verletzungen will Antonio Rüdiger kämpfen und meint, dass Chelsea gar einen kleinen Vorteil mitbringe.

„Haben keinen Druck“

Die Favoritenrolle hat der deutsche Rekordmeister – spätestens nach dem Hinspiel – inne. Der FC Bayern darf maximal mit zwei Toren verlieren, was aber eben nicht der Anspruch der Mannschaft von Hansi Flick ist. Das Duell mit Chelsea ist ein echter Härtetest und kann zusätzlich dazu dienen, dass das Team in den Rhythmus kommt.

Antonio Rüdiger hofft auf strauchelnde Bayern. „Wir müssen da rausgehen und unseren Stolz zeigen. Sie haben uns im Hinspiel deklassiert, dafür wollen wir uns rächen. Sie haben mehr als wir zu verlieren. Das muss unser Vorteil sein.

Die Chance auf ein Weiterkommen für den Viertplatzierten der Premier League ist durch die angespannte Personallage nicht unbedingt erhöht worden. Für einen Spieler, der in München bestens bekannt ist, kann es aber zum Vorteil werden.

Die Rede ist von Callum Hudson Odoi, den der FCB im letzten Jahr unbedingt verpflichten wollte, aber nicht konnte. „Er ist ein junger Spieler mit massig Talent. Er liebt solche Spiele und wird seine Qualität zeigen“, so der deutsche Nationalspieler Rüdiger.