Champions League

Das Triple zum Greifen nahe – Bayern gewinnt 3:0 gegen Lyon und zieht ins CL-Finale ein!

Serge Gnabry
Foto: MIGUEL A. LOPES/POOL/AFP via Getty Images

Der FC Bayern steht im Finale der UEFA Champions League! Die Münchner setzten sich am Mittwochabend im Halbfinale gegen Olympique Lyon mit 3:0 durch und stehen kurz vor dem ersten CL- und Triplegewinn seit 2013.

Das Triple ist für den FC Bayern ist zum Greifen nah! Hansi Flick und sein Team setzten sich im CL-Halbfinale mit 3:0 gegen Olympique Lyon durch und stehen damit erstmals seit sieben Jahren wieder Endspiel der Königsklasse.

Bayern wackelt in der Anfangsphase, Gnabry trifft doppelt

Wie bereits im Vorfeld erwartet wurde, hat Flick hat seine Startelf im Vergleich zur Gala gegen Barcelona nicht verändert: Ivan Perisic durfte erneut für Coman auf links von Anfang an ran und auch Joshua Kimmich lief erneut als Rechtsverteidiger auf, der wiedergenesene Benjamin Pavard saß auf der Bank.

Serge Gnabry
Foto: MIGUEL A. LOPES/POOL/AFP via Getty Images

Die Bayern erwischten keinen guten Start und hätten bereits nach drei Minuten in Rückstand geraten können. Memphis Depay zog im 1:1 gehen Manuel Neuer den kürzeren. In der 17. hätten die Münchner erneut Glück, als Ekambi nur den Pfosten traf.

Im direkten Gegenzug gingen die Bayern dann in Führung: nach einer schönen Soloaktion und einem satten Abschluss aus knapp 16 Metern brachte Serge Gnabry den FCB (etwas glücklich) in Front.

Nach dem Führungstreffer wurde die Flick-Elf deutlich selbstsicherer und übernahm immer mehr die Spielkontrolle.

In der 33. war Gnabry dann erneut zur Stelle. Nach einem misslungen Abschluss von Lewandowski nutzt Gnabry den Abpraller zum 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Lewandowski macht den Deckel drauf

Kurz nach dem Seitenwechsel (51.) hatte Ivan Perisic die große Chance auf 3:0 zu erhöhen. Doch der Kroate scheiterte an Lopes im Tor der der Franzosen.

Im Anschluss erhöhte Lyon den Druck und drängte auf das bayerische Tor. Der eingewechselte Dembele hatte in der 57. eine sehr gute Gelegenheit, welche von Neuer entschärft wurde.

In der Schlussphase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Teams. Während Lyon weiterhin gefährlich blieb, ließen die Bayern in der Offensive die nötige Effizienz und Durchschlagskraft vermissen.

Coutinho erzielte in der 80. das vermeintliche 3:0, doch der Treffer des Brasilianers wurde aufgrund einer Abseitsposition nicht gegeben wurde.

Robert Lewandowski
Foto: Franck Fife/Pool via Getty Images

Den Schlusspunkt der Partie setzte Robert Lewandowski in der 88., der nach einer Ecke von Kimmich per Kopf auf 3:0 erhöhte und damit die endgültige Vorentscheidung besorgte.

Am Ende blieb es beim 3:0-Erfolg der Bayern. Auch wenn die Flick-Elf nicht an die Gala-Leistung gegen Barcelona anknüpfen konnte, geht der Sieg vollkommen in Ordnung.

Die Bayern treffen am kommenden Sonntag (21 Uhr, live auf Sky) im CL-Finale auf den französischen Meister Paris Saint-Germain.