Transfers

Pedri-Poker: Glabdach steigt aus, Bayern in der Pole Positon

Pedri
Foto: imago images

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Wochen immer wieder mit dem spanischen Toptalent Pedri vom FC Barcelona in Verbindung gebracht. Wie die „SPORT“ berichtet, sind die Münchner in der Pole Position für einen Transfer diesen Sommer.

Hansi Flick hat erst vor kurzem betont, dass er für die neue Saison einen weiteren Flügelstürmer benötigt und auf die hohe Belastung in den kommenden Monaten hingewiesen. Gerüchten zufolge sondieren die Münchner derzeit intensiv den Markt. Eine Option für die offensiven Außenbahn soll Barca-Toptalent Pedri sein. Der 17-jährige könnte demnach per Leihe an die Isar wechseln.

Bayern hat gute Karten im Pedri-Poker

Neben den Bayern soll auch Borussia M’Gladbach an dem U21-Nationalspieler dran sein. Wie die spanische „SPORT“ jedoch berichtet, haben die Fohlen inzwischen die Geduld verloren und Abstand von einer Verpflichtung genommen. Demnach soll der Weg für die Münchner frei sein.

Barcelona steht einem Leihgeschäft grundsätzlich offen gegenüber. Ein Verkauf von Pedri, der erst diesen Sommer für 5 Mio. Euro von Las Palmas zu Barca gewechselt war, schließen die Katalanen jedoch aus.