FC Bayern News

Löw sieht Neuer vor Lewandowski: „Neuer ist für mich der Weltfußballer in diesem Jahr“

Robert Lewandowski und Manuel Neuer
Foto: FRANCK FIFE/POOL/AFP via Getty Images

Für viele Experten, Fans und Medien ist Robert Lewandowski in diesem Jahr der Favorit für die Auszeichnung zum Weltfußballer des Jahres. Bundestrainer Joachim Löw hingegen sieht einen anderen Bayern-Spieler als Weltfußballer.

Mit 51 Toren war Robert Lewandowski in der vergangenen Saison maßgeblich am Triple-Erfolg der Bayern beteiligt. Auch die Bayern-Bosse haben den 32-jährigen Polen unlängst als einen der „wichtigsten Faktoren“ für die jüngste Erfolge bezeichnet.

Mit Blick auf die bevorstehende Wahl zum Weltfußballer des Jahres durch die FIFA, gehört Robert Lewandowski zweifelsfrei zu den Top-Favoriten. Bundestrainer Joachim Löw hingegen sieht Manuel Neuer vor Lewandowski.

„Manu ist eine Klasse für sich. Wahnsinn, unglaublich“

Im „kicker“ äußerte sich Löw wie folgt dazu: „Für mich wäre der Weltfußballer in diesem Jahr: Manuel Neuer. Was er gerade in dieser Finalrunde in Lissabon gehalten hat! Er hat einen ganz großen Anteil am Gewinn der Champions League“.

Ähnlich wie Lewandowski hat Neuer laut Löw eine absolute Top-Saison absolviert: „Die ganze Saison 2019/20 war Manu in einer Superform. Manu ist eine Klasse für sich. Wahnsinn, unglaublich“. Löw verwies vor allem auf dessen Paraden während des CL-Finalturniers: „Gegen Olympique Lyon im Halbfinale hatte Manu zwei, drei Aktionen, wie er dasteht, diese Ruhe, diese Ausstrahlung, du hast das Gefühl, er ist omnipräsent. Gegen Lyon und Paris war Manuel in schwierigen Situationen zur Stelle, sonst steht es vielleicht 0:1 oder 1:1“.

Bayern-Cheftrainer und Ex-Löw-Assistent Hansi Flick hat indes eine andere Meinung: „Ich sehe aktuell keinen Spieler, der es mehr verdient hätte, auch zum Weltfußballer gewählt zu werden“.

Die FIFA hat zuletzt betont, dass die Wahl zum Weltfußballer trotz der Corona-Krise stattfinden wird. Wann und wie ließ der Weltverband bis dato aber noch offen.