Transfers

Perisic-Transfer wird zur Chefsache: Rummenigge verhandelt persönlich mit Inter Mailand

Ivan Perisic
Foto: imago images

Der FC Bayern will Ivan Perisic fest verpflichten. Der 31-jährige Kroate hat die Verantwortlichen an der Isar mit seinen starken Leistungen beim CL-Finalturnier endgültig überzeugt. Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, führt Bayern-Klubchef Karl-Heinz Rummenigge persönlich die Gespräche mit Inter Mailand.

Hansi Flick hat bereits vor geraumer Zeit betont, dass er sich einen weiteren Flügelstürmer für die kommende Saison wünscht. Nach Informationen der „BILD Zeitung“ würde der 55-jährige am liebsten Leihgabe Ivan Perisic fest verpflichten. Während die Bayern Ende Mai eine fixe Kaufoption für den Kroaten verstreichen ließen, arbeitet man nun einem Transfer mit Inter Mailand.

Positive Gespräche mit Inter machen Bayern Hoffnung

Während die Verhandlung und Abwicklung von Transfers eigentlich im Aufgabengebiet von Sportvorstand Hasan Salihamidzic liegen, hat Karl-Heinz Rummenigge den Perisic-Wechsel zur Chefsache gemacht. Grund: Der 64-jährige pflegt aufgrund seiner Spielervergangenheit bei den Nerazzurri ein gutes Verhältnis zu Inter. Zudem kann Rummenigge fließend italienisch.

Der FCB-Boss befindet sich derzeit zwar offiziell im Urlaub auf Sylt, dennoch gab es bereits konkrete Gespräche, die durchaus positiv verliefen und den Bayern Hoffnung machen.

Knackpunkt in den Verhandlungen ist das Gesamtpaket aus Ablöse und Gehalt. Während Inter 20 Mio. Euro für Perisic fordert, verdient dieser 11 Mio. Euro pro Jahr. In Summe möchten die Bayern nicht so viel für einen Ergänzungsspieler ausgeben. Sowohl Inter als auch Perisic müssten den Münchner diesbezüglich entgegenkommen.