Transfers

Bericht: Marseille kämpft weiter um Cuisance

Michael Cuisance
Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Mickael Cuisance gewann in seiner ersten Saison beim FC Bayern gleich das Triple aus Bundesliga, DFB Pokal und Champions League. Der ehrgeizige Franzose kam immer Mal wieder zum Einsatz und hofft in der kommenden Saison auf seinen endgültigen Durchbruch, dabei könnte eine Leihe helfen.

Olympique Marseille möchte offenbar den Youngster des deutschen Rekordmeisters ausleihen. Cheftrainer Andre Villas-Boas gilt als großer Fan des 21-Jährigen und hofft, in eng getakten englischen Wochen auf Cuisance zurückgreifen zu können. Die Entscheidung obliegt aber dem FC Bayern.

Ehrgeiziger Cuisance hofft auf Spielpraxis

Während Cuisance gegen Ende der Bundesliga-Saison seine Einsätze als Ersatz für Thiago erhielt, blieb er in der ganzen Champions-League-Endrunde nur auf der Bank. Schon in Zeiten bei Borussia Mönchengladbach wurde Cuisance schnell ungeduldig und forcierte einen Tapetenwechsel. Nun hofft er auf eine klare Ansage des FC Bayern.

Mit Thiago und Javi Martinez werden zwei Konkurrenten ihren Platz im Mittelfeld wohl räumen, mit Corentin Tolisso und Leon Goretzka hat Cuisance aber zwei gestandene Nationalspieler vor der Nase, weshalb Einsätze weiterhin nicht garantiert sein werden.

Laut exklusiven Infos von „Fussball Transfers“ wittert Olympique Marseille weiterhin die Chance und hofft, mit einer Leihe erfolgreich zu sein. Der Spieler selber sei nicht abgelehnt, ein klärendes Gespräch mit seinem aktuellen Verein würde helfen. Angesichts der engen Personallage würde ein Abgang für Verwunderung sorgen.