Transfers

Top-Talent erteilt den Bayern eine Absage: Bard verlängert bei Lyon

Melvin Bard
Foto: imago images

Der FC Bayern München muss auf der Suche nach Verstärkungen einen erneuten Dämpfer hinnehmen. Der 19-Jährige Linksverteidiger Melvin Bard hat seinen Vertrag bei Olympique Lyon bis 20024 verlängert.

Der Transfer-Sommer geht für den FC Bayern München weiterhin nur schleppend voran. Mit dem jungen Franzosen Melvin Bard fällt ein weiterer möglicher Kandidat von der Liste. Dieser entschied sich für eine Verlängerung in Lyon. „Für mich ist es eine Ehre, meinen Vertrag hier zu verlängern. Ich wollte schon immer hier erfolgreich sein. Ich hatte im Sommer Anfragen von anderen Klubs, aber meine erste Wahl war immer Lyon“, so das Abwehr-Talent. Eine dieser Anfragen soll laut Informationen von Sky aus München gekommen sein, wie der Sender im Juli vermeldete. Laut Sky soll Bard die Offerte aus München sogar akzeptiert haben. Lediglich bei der möglichen Ablösesumme soll es bei den beiden Klubs zu Differenzen gekommen sein. Im Gespräch war eine Summe von etwa zwei bis drei Millionen Euro.

Bard wäre wohl zunächst bei Bayern II gelandet

Es ist davon auszugehen, dass ein Bard-Transfer ohnehin wenig mit den Planungen für die erste Mannschaft zu tun gehabt hätte. So ist die Linksverteidiger-Position mit Alphonso Davies glänzend besetzt, während David Alaba und Hernandez jederzeit einspringen können. Daher sind die Münchner vorrangig auf der Suche nach einem Rechtsverteidiger und einen Offensiv-Backup. Laut Sky sollte Bard jedoch eh erstmal in der zweiten Mannschaft Spielpraxis sammeln. Nach zahlreichen Abgängen wäre dies für den Youngster eine willkommene Gelegenheit gewesen, sich dort in den Fokus des Profi-Teams zu spielen. Bard zieht es jedoch vor, bei den Lyon-Profis durchzustarten.