FC Bayern News

Tolisso bekennt sich zum FC Bayern: „Möchte bei diesem wunderbaren Klub bleiben“

Corentin Tolisso
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Seit 2016 spielt Corentin Tolisso für den FC Bayern und hat dabei längst nicht nur die Sonnenseiten des Fußballs gesehen. Nach vielverprechenden Start, warf ein Kreuzbandriss den Franzosen weit zurück. Nun zeigt sich der Mittelfeld-Mann aber wieder angriffslustig und scheint bereit dafür, eine wichtige Rolle einzunehmen.

Er war einer der Verlierer, als Bayern-Coach Hansi Flick den Nationalspieler Joshua Kimmich ins Mittelfeld beordert hat. Als dann neben Thiago auch noch Goretzka zu Hochtouren auflief, wurde es für Tolisso immer schwieriger Spielzeit zu ergattern. Die wenigen Minuten musste er sich dann auch noch mit Javier Martinez und Michael Cuisance teilen. Zu wenig für den ambitionierten Franzosen, der für mehr als 40 Millionen zu den Bayern gewechselt war. Kaum verwunderlich, dass der 26-Jährige seine Koffer beinahe gepackt hätte. „Es ist wahr, dass man sich Fragen stellt. Vor allem im Januar, als ich kaum gespielt habe. Das Transferfenster war geöffnet, im Juni sollte die Europameisterschaft stattfinden. Es gab viele Fragen in meinem Kopf,“ so der Bayern-Star in der Sendung „Canal Football Club“.

Nach Thiago-Abschied: Tolisso soll wichtige Rolle beim FCB einnehmen

Obwohl Tolisso nach einer Knöchel-OP den Bundesliga-Restart verpasst hatte und auch in der Champion -League nur wenige Minuten spielen durfte, will er sich bei den Bayern durchbeißen. „Ich habe ein Gespräch mit dem Trainer geführt. Während der Transferperiode im Juli, August und September habe ich nicht nachgedacht. Ich weiß, dass ich bei diesem wunderbaren Klub bleiben möchte,“ betonte er.

Hansi Flick und Corentin Tolisso
Foto: imago images

Ein Sinneswandel, der wohl auch mit dem Weggang von Thiago zutun hat. Ein neuer Mittelfeldspieler, wie der gehandelte Marcelo Brozovic, wird wohl – auch wegen Tolisso – nicht geholt. Auf diesen halten die Bayern-Verantwortlichen weiterhin große Stücke. So bescheinigte ihm Hansi Flick zuletzt „große Qualitäten“. „Er ist Weltmeister, ein Spieler, der die Rolle anders interpretiert als Thiago oder Martinez. Coco ist sehr gefährlich vor dem Tor“, legte Karl-Heinz Rummenigge nach. Selbst Ehrenpräsident Uli Hoeneß erklärte zuletzt im Doppelpass „Tolisso blind zu vertrauen“. Grund dafür: Der Franzose präsentiert sich endlich wieder in Topform. „Im Moment ist er topfit und zeigt im Training seine Qualität“, lobt Flick. Noch im Vergangenen Dezember gestand Tolisso gegenüber französischen Medien, dass er nach der Knieverletzung einige Selbstzweifel hatte.