FC Bayern News

Rummenigge hat bereits einen Flick-Nachfolger ins Visier genommen

Rummenigge und Alonso
Foto: imago images

Mit Hansi Flick hat der FC Bayern einen echten Glücksgriff gelandet. Der 55-jährige hat in seiner ersten Saison das Triple gewonnen und könnte laut FCB-Klubchef Karl-Heinz Rummenigge eine ganz lange Ära bei den Münchnern prägen. Dennoch hat der 65-jährige bereits einen Nachfolger ins Visier genommen.

Im „Phrasenmäher“-Podcast der „BILD-Zeitung“ hat Karl-Heinz Rummenigge den früheren FCB-Profi Xabi Alonso als mögliche Trainer-Option für den FC Bayern in der Zukunft ins Spiel gebracht: „Xabi Alonso hat diese Empathie, die du brauchst. Speziell bei der heutigen Spielergeneration, um mit ihnen so einen roten Faden zu spinnen. Ich glaube, dass er mal ein Trainer sein wird, der für den FC Bayern irgendwann in der Zukunft möglicherweise von Interesse sein kann“.

Alonso stand von 2014 bis 2017 beim FC Bayern unter Vertrag und beendete im Anschluss seine aktive Karriere beendet. Aktuell trainiert der frühere Welt- und Europameister die zweite Mannschaft des spanischen Erstligisten Real Sociedad.

„Ich hoffe Flick bleibt lange, lange, lange Trainer beim FC Bayern“

Auch wenn Rummenigge von Alonso schwärmt, betonte der 65-jährige, dass dieser einer für die „ferne Zukunft“ an der Säbener Straße sei. Laut Rummenigge hat die Ära Flick in München erst begonnen und könnte länger andauern: „Unter Hansi macht Fußball wieder Spaß. Ich hoffe, er bleibt lange, lange, lange. Das ist ein Trainer, dem ich zum ersten Mal wieder zutraue, dass er lange bleibt. Drei bis fünf Jahre, das wäre ein Zeitraum, der schon außergewöhnlich lang ist“.

Vertraglich ist Flick noch bis 2023 an den deutschen Rekordmeister gebunden.