FC Bayern News

Flick mit Sonderlob für Hernandez: „Ich finde, dass er angekommen ist“

Lucas Hernandez
Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Lucas Hernandez hatte kein einfaches Debütjahr beim FC Bayern. Der Franzose plagte sich mit zahlreichen Verletzungen herum und kam nicht über eine Reservistenrolle raus. Der 24-jährige hat jedoch einen starken Start in die neue Spielzeit hingelegt und sich nun sogar ein Sonderlob von FCB-Coach Hansi Flick abgeholt.

Drei Mal stand Lucas Hernandez in der neuen Saison bereits in der Startelf des FC Bayern, zuletzt gestern Abend beim DFL Supercup gegen Borussia Dortmund. Auch wenn der Franzose kein Tor beim knappen 3:2-Erfolg erzielt hat, war Hernandez maßgeblich am Sieg und Titelgewinn beteiligt. Mit seiner aggressiv und robusten Zweikampfführung hat er dem Bayern-Spiel die nötige Härte verpasst. Auch Hansi Flick zeigte sich nach dem Spiel zufrieden.

„Er ist ein absoluter Fighter“

Der Bayern-Cheftrainer hatte bereits in der vergangenen Saison betont, dass Hernandez noch ganz wichtig für die Münchner werden wird. Das gestrige Spiel war laut dem 55-jährigen eines, in denen Hernandez seine Stärken voll einbringen konnte: „Er ist ein absoluter Fighter und tut uns in diesen Spielen sehr gut. Er hat auch eine gewisse Härte, die es in solchen Spielen braucht“.

Laut Flick hat Hernandez einen (großen) Sprung nach vorne gemacht: „Er hatte keine einfache Zeit. Er hat die letzten Wochen sehr gut trainiert und gespielt. Ich finde, dass er angekommen ist“.