FC Bayern News

Sarr über seinen Wechsel zum FC Bayern: „Es wird genug Rotation und Chancen geben“

Bouna Sarr
Foto: imago images

Mit Bouna Sarr hat der FC Bayern den langersehnten Backup für Benjamin Pavard verpflichtet. Der 28-jährige Franzose äußerte sich im Gespräch „RMC Sport“ über seinen Wechsel zum deutschen Rekordmeister und verriet dabei, dass er durchaus seine Chancen sieht regelmäßig zu spielen.

In Marseille war Bouna Sarr Stammspieler und als Rechtsverteidiger gesetzt. 32 Spiele hat er in der vergangenen Saison für OM absolviert. Bei den Bayern wird der Franzose eine deutlich andere Rolle einnehmen. Als Backup für seinen Landsmann Benjamin Pavard wird es zukünftig deutlich schwieriger regelmäßige Einsatzzeiten zu erhalten.

Gegenüber „RMC Sport“ äußerte sich der 28-jährige wie folgt zu seiner Rolle in München: „Sie haben mir gesagt dass sie mich nicht umsonst kaufen, dass sie auf mich zählen. Es wird genug Rotation geben und die Spieler werden ihre Chance bekommen. Dann liegt es an mir mich zu beweisen“.

„Der Trainer hat mir gesagt dass er mich gerne im Verein hätte“

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Sarr nicht „die erste Wahl“ der Bayern für die Rechtsverteidiger-Position war. Eigenen Aussagen zufolge hat sich Hansi Flick jedoch für seine Verpflichtung ausgesprochen: „Sie haben mir gesagt dass sie einen Rechtsverteidiger suchen der attackieren kann und offensiv etwas zum Spiel beiträgt. Wir hatten vor einigen Wochen ein Freundschaftsspiel gegen sie. Ich denke ich habe mich ganz ordentlich verkauft, dem Trainer hat es gefallen und er hat mir gesagt dass er mich gerne im Verein hätte. Dann hat der Sportdirektor meinen Berater kontaktiert und sich um den Rest gekümmert“.