FC Bayern News

Keine Gespräche geplant: Boateng-Abschied im Sommer rückt näher

Jerome Boateng
Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Jerome Boateng hat sich unter Hansi Flick zweifelsfrei zu einem absoluten Leistungsträger und Stammspieler entwickelt. Trotz der Leistungsexplosion des 32-jährigen stehen die Zeichen nach der Saison auf Abschied. Wie „Sky“ berichtet, planen die Bayern keine Gespräche über eine Vertragsverlängerung.

Während die Bayern zuletzt monatelang um einen Verbleib von David Alaba gekämpft haben, spielte Jerome Boateng in den Planungen der Münchner keinerlei Rolle und das obwohl dieser sich in der abgelaufenen Saison in Topform präsentiert hat. Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach der 32-jährige von einem Alaba-Abschied im Sommer profitieren könnte in Sachen Vertragsverlängerung. Dies scheint jedoch keine Option für die Bayern-Bosse zu sein.

Boateng bietet sich an, die Bayern haben jedoch kein Interesse

Boateng und dessen Berater haben sich zuletzt öffentlich für einen Verbleib über die laufende Saison stark gemacht. Die Verantwortlichen an der Säbener Straße scheinen daran jedoch kein wirkliches Interesse zu haben. Laut „Sky“ ist eine Vertragsverlängerung mit dem Weltmeister von 2014 nicht geplant. Dies würde die jüngsten Meldungen der „BILD Zeitung“ bestätigen.

„Sky“-Transfer-Experte Marc Behrenbeck äußerte sich wie folgt dazu: „Es gibt keine konkreten Gespräche, es sollen auch keine geführt werden“. Einen neuen Arbeitgeber zu finden wird jedoch relativ einfach für den Abwehrspieler laut Behrenbeck: „Da bin ich mir sicher, wird es Abnehmer geben. Dafür spielt er derzeit einfach zu gut“.