FC Bayern News

Leipzig, Madrid und Leverkusen: Diese wichtigen Spiele verpasst Kimmich

Joshua Kimmich
Foto: MARTIN MEISSNER/POOL/AFP via Getty Images

Der FC Bayern wird für den Rest des Jahres auf Joshua Kimmich verzichten müssen. Der 25-jährige Mittelfeldspieler fällt nach seiner Knie-OP mehrere Wochen aus. Er selbst rechnet mit einem Comeback zum Anfang des kommenden Jahres. Bis dahin wird der Mittelfeld-Chef der Bayern das eine oder andere wichtige Spiel verpassen.

Bedingt durch den eng getakteten Corona-Spielplan wird Kimmich mehr Spiele verpassen als in einer „regulären Saison“. Sollte sich die Ausfallzeit bestätigen wird der 25-jährige insgesamt 16 Spiele verletzungsbedingt fehlen.

Diese Topspiele müssen die Bayern ohne Kimmich auskommen

FCB-Coach Hansi Flick hat unmittelbar nach der Verletzung betont, dass man den Ausfall eines Schlüsselspielers wie Kimmich nicht wirklich ersetzen kann. Vor allem in den Topspielen wird der Mittelfeld-Chef den Münchnern schmerzlich fehlen. Mit Blick auf den Kalender steht der nächste Härtetest am 1. Dezember, beim CL-Auswärtsspiel gegen Atletico Madrid an. Bis dahin spielen die Bayern noch gegen Bremen, Salzburg und Stuttgart, alles samt Gegner, bei denen man durchaus auch ohne Kimmich als Sieger vom Platz gehen kann.

Am 5. Dezember kommt es zum Bundesliga-Spitzenspiel gegen RB Leipzig, auch hier muss sich Flick eine entsprechende Alternative ausdenken. Auch am 19. Dezember gegen Bayer Leverkusen würde sich die Münchner mit Kimmich sicherlich leichter tun als ohne.

Aktuellen Medienberichten zufolge wird Kimmich erst Ende Januar wieder einsatzbereit sein, was bedeuten würde, dass er allein im ersten Monat des neuen Jahres sechs Bundesliga-Spiele verpassen würde.

Alle Spiele, die Kimmich voraussichtlich verpassen wird

  • Werder Bremen (Bundesliga)
  • RB Salzburg (Champions League)
  • VfB Stuttgart (Bundesliga)
  • Atletico Madrid (Champions League)
  • RB Leipzig (Bundesliga)
  • Lokomotive Moskau (Champions League)
  • Union Berlin (Bundesliga)
  • VfL Wolfsburg (Bundesliga)
  • Bayer Leverkusen (Bundesliga)
  • Holstein Kiel (DFB-Pokal)
  • 1. FSV Mainz 05 (Bundesliga)
  • Borussia M’Gladbach (Bundesliga)
  • SC Freiburg (Bundesliga)
  • FC Augsburg (Bundesliga)
  • FC Schalke 04 (Bundesliga)
  • TSG Hoffenheim (Bundesliga)