Fussball News

Die wertvollsten EM-Teilnehmer: Deutschland liegt nur auf Rang 6

Goretzka und Kimmich
Foto: Christian Kaspar-Bartke/Bongarts/Getty Images

Die deutsche Nationalmannschaft gehört zweifelsfrei zum erweitern Favoritenkreis bei der Fußball-Europameisterschaft 2021. In Sachen Marktwert hinkt dir DFB-Auswahl anderen europäischen Top-Teams jedoch deutlich hinterher.

DFB-Direktor Oliver Bierhoff hat unlängst betont, dass Deutschland nicht als Top-Favorit zur EM 2021 fahren wird, dennoch traut der 52-jährige Manuel Neuer & Co. eine „Außenseiterchance“ zu.

Schaut man sich die aktuellen Marktwerte der europäischen Nationalteams an, deckt sich dies mit den Aussagen von Bierhoff-

Bayern-Block als Marktwert-Treiber für die DFB-Auswahl

Der US-amerikanische TV-Sender „ESPN“ hat ein Marktwert-Ranking der zehn wertvollsten Nationalmannschaften in Europa erstellt. Als Grundlage dafür hat man die jeweiligen Werte von transfermarkt.de verwendet.

Mit einem Teamwert von 1,4 Mrd. Euro liegt England auf Platz 1. Die Three Lions haben einen satten Vorsprung auf Frankreich, der amtierende Weltmeister kommt auf 1 Mrd. Euro und landet damit auf dem 2. Rang. Spanien sichert sich mit 842,5 Mio. Euro den letzten Platz auf dem Treppchen.

Die DFB-Auswahl kommt auf einen Marktwert von 742,5 Mio. Euro und schafft es damit „nur“ auf den 6. Platz.

Kurios: Allein die fünf Bayern-Profis Serge Gnabry, Joshua Kimmich, Leon Goretzka, Niklas Süle und Manuel Neuer kommen zusammen auf einen Marktwert von 360 Mio. Euro und machen damit mehr als die Hälfte der deutschen Nationalmannschaft aus.

Die wertvollsten EM-Teilnehmer: Die Top 10 in der Übersicht

  1. England – 1,4 Mrd. Euro
  2. Frankreich – 1 Mrd. Euro
  3. Spanien – 842,5 Mio. Euro
  4. Italien – 824,5 Mio. Euro
  5. Portugal – 762,5 Mio. Euro
  6. Deutschland – 742,5 Mio. Euro
  7. Belgien – 693,3 Mio. Euro
  8. Niederlande – 551 Mio. Euro
  9. Kroatien – 353,6 Mio. Euro
  10. Dänemark – 289,3 Mio. Euro