FC Bayern News

Helmer zur Causa Boateng: „Hat ehrenvollen Abschied verdient“

Jerome Boateng
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Vergangene Woche verkündete die „BILD Zeitung“, dass sich der FC Bayern dazu entschlossen habe den Vertrag von Jérôme Boateng nicht über den kommenden Sommer hinaus zu verlängern. Nun äußerte sich der ehemalige Bayern-Profi Thomas Helmer zum möglichen Abschied des zweifachen Champions League-Siegers.

Dabei zeigte Helmer wenig Verständnis für die Art und Weise wie die Bayern mit Boateng umgehen: „Den Vertrag auslaufen zu lassen, kann man dem FC Bayern nicht vorwerfen, es sollte aber diskret und nicht über die Öffentlichkeit ablaufen“, schrieb der 55-jährige Sportmoderator in seiner „kicker“-Kolumne. 

Boateng habe jahrelang viel für den Verein geleistet und einen „ehrenvollen Abschied verdient“. Rein sportlich verstehe er die Entscheidung der Bayern-Bosse dennoch. Mit Tanguy Nianzou habe man in München seit diesem Jahr ein „Ausnahmetalent“ in seinen Reihen.

Boateng selbst zeigte sich zuletzt sehr verwundert über die durchgesickerten Informationen. Die Führungsriege des FCB hat sich bislang noch nicht zu den Gerüchten geäußert.