Fußball News

Löw bleibt hart! Die Tür für Müller & Co. bleibt zu: „Es gibt keinen Grund was zu verändern“

Mats Hummels, Thomas Müller und Jerome Boateng
Foto: imago images

Nach der 0:6-Klatsche gegen Spanien, werden die Stimmen (wieder) lauter, die eine Rückkehr von Thomas Müller, Mats Hummels und Jerome Boateng fordern. Bundestrainer Joachim Löw bleibt jedoch hart und schließt weiterhin ein Comeback aus.



Der 60-jährige kündigte nach dem Spiel an, dassan die historische Pleite gegen Spanien in Ruhe analysieren wird. Personelle Veränderungen schloss er jedoch aus, vor allem mit Blick auf Thomas Müller & Co.: „Wir haben gesagt, dass wir den Spielern vertrauen. Wir waren auf einem guten Weg, haben heute aber gesehen, dass wir noch nicht so weit sind. Wir vertrauen den Spielern aber weiterhin, es gibt keinen Grund was zu verändern“.

„Irgendwann sollte man es auch akzeptieren“

DFB-Direktor Oliver Bierhoff stärkte Löw den Rücken in dieser Causa: „Die Frage ist immer die gleiche, die Antwort auch. Die Entscheidung liegt beim Bundestrainer und ich trage diese voll mit. Irgendwann sollte man diese auch akzeptieren“.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.