FC Bayern News

DFB-Comeback? Boateng „schließt nichts aus“

Jerome Boateng
Foto: JUAN MABROMATA/AFP via Getty Images

Jerome Boateng wurde in den vergangenen Monaten, genauso wie Thomas Müller, immer wieder mit einem Comeback in der deutschen Nationalmannschaft in Verbindung gebracht. Auch wenn Bundestrainer Joachim Löw weiterhin davon absieht, schließt der 32-jährige Verteidiger eine Rückkehr zur DFB-Elf nicht aus.

„Alle drei können uns helfen“, mit diesen Worten hat Manuel Neuer diese Woche auf ein mögliches Comeback von Jerome Boateng, Thomas Müller und Mats Hummels reagiert. Alle drei wurden im März 2019 von Bundestrainer Joachim Löw ausgebootet und haben seitdem kein Spiel mehr für die DFB-Elf bestritten.

Laut Löw ist ein Comeback des Trios kein Thema für ihn. Boateng hingegen hat das Kapitel Nationalteam scheinbar noch nicht ganz abgeschlossen.

„Meinen Standpunkt dazu habe ich mehrfach geäußert“

Boateng betonte im Interview bei „Spox“ und „Goal“, dass er grundsätzlich offen sei für ein Comeback: „Das wurde im vergangenen Jahr bereits klar kommuniziert. Der DFB hat sich für diesen Weg entschieden, das muss man respektieren – und das tue ich. Meinen Standpunkt dazu habe ich mehrfach geäußert. Grundsätzlich schließe ich es nicht aus“.

Laut dem 32-jährigen müssen jedoch die Rahmenbedingungen stimmen: „Es käme aber auch darauf an, wie ich mich in dem Moment fühle“.

Nach der 0:6-Pleite gegen Spanien fordern immer mehr Fans und Experten eine Rückkehr des Weltmeisters von 2014.