Champions League

Flick vor dem CL-Spiel gegen Salzburg: „Wir wollen den Achtelfinaleinzug klar machen“

Hansi Flick
Foto: imago images

Der FC Bayern steht kurz davor den Sprung in die K.o.-Phase der UEFA Champions League zu schaffen. Auch wenn Hansi Flick großen Respekt vor RB Salzburg hat, möchte der 55-jährige morgen den Einzug ins Achtelfinale perfekt machen.



Während man in der Bundesliga zuletzt gegen Bremen patzte und zuhause nicht über ein 1:1-Unentschieden hinausgekommen ist, liegt der Fokus beim FC Bayern nun voll und ganz auf der UEFA Champions League. Der Flick-Elf fehlt nur noch ein Sieg um sich vorzeitig für die Knock-out Phase in der Königsklasse zu qualifizieren. Genau diesen möchte der FCB-Coach morgen einfahren: „Unser Ziel ist es, dass wir morgen den Achtelfinaleinzug klar machen. Es wird aber eine schwierige Aufgabe“.

„Entscheidend ist, dass jeder einzelne Spieler bei uns seine Leistung abruft“

Auch wenn die Bayern im Hinspiel einen 6:2-Kantersieg eingefahren haben, spiegelt das Ergebnis nicht ganz den Spielverlauf wieder. Die Münchner hatten durchaus ihre Probleme gegen das aggressive Pressing der Österreicher. Flick rechnet auch morgen mit einer ähnliche Spielweise von RB: „Sie sind ein sehr unbequemer Gegner und sie wissen, wie sei den Gegner unter Druck setzen können. Wenn sie den Ball gewinnen, spielen sie gut nach vorne. Die Mannschaft ist in der Lage, in der Champions League konkurrenzfähig zu sein. Wir haben den notwendigen Respekt und sind vorbereitet. Wir wissen, dass es ein schwieriges Spiel wird“.

Wichtig sei es jedoch, dass die Bayern sich auf ihr Spiel fokussieren und diesen durchziehen: „Unser Spiel ist es normalerweise, dass wir die Kontrolle haben. Entscheidend ist, dass jeder einzelne Spieler bei uns seine Leistung abruft und sich in den Dienst der Mannschaft stellt. Dann haben wir eine enorme Qualität und sind nur schwer zu schlagen“.

In Sachen Personal wird Flick sein Team erneut umbauen müssen. mit Süle, Sarr und Tolisso fallen drei Spieler definitiv aus. Zudem fehlen die beiden Langzeitverletzten Alphonso Davies und Joshua Kimmich. Spannend wird es zu sehen wie Flick das Mittelfeld besetzt. Sowohl Marc Roca als auch Javier Martinez sind laut Flick in der Lage Kimmich zu ersetzen: „Mit Marc und Javi haben wir zwei Spieler, die auf der Sechs spielen können. Gegen Bremen haben wir mit einem Sechser gespielt. Es wird wichtig sein, dass wir auf dieser Position den Gegner unter Druck setzen, um Ballgewinnen zu erzwingen“.