FC Bayern News

Bericht: Zahavi forciert Alaba-Wechsel zum FC Chelsea!

David Alaba
Foto: imago images

David Alaba wurde in den vergangenen Wochen intensiv mit Real Madrid und dem FC Barcelona in Verbindung gebracht. Aktuellen Medienberichten zufolge forciert dessen Berater jedoch einen Wechsel zum FC Chelsea.

In den letzten Tagen ist es deutlich ruhiger geworden um David Alaba als noch zu Beginn des Monats. Die Verantwortlichen in München und Alaba selbst haben ihre jeweiligen Standpunktpunkte öffentlich klar gemacht, weitere Vertragsgespräche sind vorerst nicht geplant.

Aktuellen Berichten zufolge wird Alaba ab dem neuen Jahr jedoch den Transfermarkt sondieren und seine Optionen für den kommenden Sommer ausloten. Auch der FC Chelsea könnte dabei neuerdings eine tragende Rolle spielen.

Zahavi versucht sein Glück beim FC Chelsea

Wie „BILD“-Reporter Christian Falk in seinem Video-Podcast „Die englische Woche“ enthüllt hat, sucht Alaba-Berater Pini Zahavi aktiv das Gespräch mit dem FC Chelsea. Demnach verfügt der Israeli über sehr gute Kontakte zu den Blues.

Chelsea hat vergangenen Sommer mit Kai Havertz und Timo Werner viel Geld in die Hand genommen, um ihre Offensive zu verstärken und haben in der Defensive durchaus noch Nachholbedarf. Alaba wurde in den vergangenen Monaten immer wieder mit den Londonern in Verbindung gebracht.

Neben Chelsea ist auch weiterhin Paris Saint-Germain eine Option für Zahavi, Alaba hingegen scheint kein Interesse an einem Wechsel nach Frankreich zu haben. Sollte ein Transfer in seine Wunschliga Spanien (Real oder Barca) aus finanziellen Gründen nicht klappen, soll die englische Premier League die erste Alternative sein.