FC Bayern News

Flick ist von Nianzou angetan: „Er ist schon sehr weit“

Tanguy Nianzou
Foto: imago images

Beim 3:1-Auswärtssieg gegen den VfB in Stuttgart kam Youngster Tanguy Nianzou zu seinem ersten Einsatz in der Bundesliga für den FC Bayern. Das 18-jährige Abwehrtalent ist laut Trainer Hansi Flick nicht nur äußerst engagiert und fleißig, sondern auch noch ein richtiger Sonnenschein.  

Schon vor dem ersten Pflichtspieleinsatz für die Bayern betonte Hansi Flick in einem Interview mit dem Sender „Sky“: „Er ist sehr weit. Es macht einfach Spaß, mit so einem Jungen zu arbeiten.“ Diesen lobenden Worten ließ Flick Taten folgen. So kam der französische Jungspund am Samstag beim Auswärtssieg gegen Stuttgart in der 69. Minute zu seinem Bundesliga-Debüt. Er wurde für den durch muskuläre Probleme geplagten Jérôme Boateng eingewechselt.

„Es ist ein Genuss“

Hansi Flick ist auch abseits von dessen fußballerischen Leistungen voll des Lobes für das Talent. Der junge Abwehrspieler ist ein sehr optimistischer Typ, quasi ein Sonnenschein. „Er hat immer ein Lächeln auf den Lippen“, so Flick zur Frohnatur. Dass Nianzou nicht nur in spielerischer, sondern auch in sprachlicher Hinsicht Fortschritte macht, sorgt für Freude bei den Verantwortlichen. Flick lobt ihn zusätzlich: „Er ist mit seinem Deutsch auch schon sehr weit. Es ist ein Genuss, auch auf dem Trainingsplatz.“