FC Bayern News

„Trainer, wir müssen einen Plan haben!“ – Van Bommel kritisiert Klinsmann-Zeit beim FC Bayern

Mark van Bommel und Jürgen Klinsmann
Foto: imago images

Spätestens seit seinem schrägen Intermezzo bei Hertha BSC, hat Jürgen Klinsmann einen eher zweifelhaften Ruf als Trainer. Gelitten hat dieser jedoch bereits zu seiner Zeit als Bayern-Coach, die nicht mal ein Jahr andauerte. Nachdem der 56-Jährige im Sommer 2008 nach München kam, war bereits im April 2009 wieder Schluss. Nun erklärt Mark van Bommel mit deutlichen Worten, warum die Kombination Klinsmann und Bayern scheiterte. 



Schon zu Spielerzeiten war Ex-Bayern-Kapitän Mark van Bommel bekannt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Dies hat sich auch nach seiner Karriere nicht geändert, wie sein Auftritt im Bild-Podcast „Phrasenmäher“ zeigt: „Wir haben keine gute Absprache gehabt und die Mannschaft brauchte einen richtigen Trainer, der vorgibt, was passieren muss, was los ist und was passieren kann. Und das war nicht der Fall mit Klinsmann, und da haben wir eigentlich eine Saison verloren,“ wettert der Holländer.

Dem ehemaligen Mittelfeld-Leader zufolge war bereits vor Saisonstart schon klar, dass es mit Klinsmann nichts wird. Dabei versuchte er immer wieder auf den Ex-DFB-Trainer einzureden. „Ich war beim Trainer in der Kabine und habe gesagt: ‚Wenn wir so weiterspielen, dann ist es nur Glück und Zufall, wenn wir Spiele gewinnen,'“ erklärt er.

Van Bommel bemängelt: „Wir hatten keine Prinzipien“

Demnach forderte van Bommel einen konkreten Plan, vor allem in Spielen, in denen es nicht lief. „Wir hatten keine Prinzipien. Wir hatten keine Idee. Deswegen war es so schwierig. Deswegen haben wir zwei, drei Spiele gewonnen und dann wieder zwei verloren. So aus dem Nichts. Wenn es lief, war es gut. Und wenn es nicht lief, mussten wir Glück oder Zufall haben, um zu gewinnen. Das hatte ich am Anfang gespürt und gesagt ‚Trainer, wir müssen einen Plan haben'“, erinnert sich der 43-jährige.

Dabei soll der defensive Mittelfeldspieler von Klinsmann vertröstet worden sein. „Ja, Mark, wir müssen fit sein und dann können wir jeden schlagen. Das kommt später noch mal, das Taktische,“ soll dieser gesagt haben. Eine Aussage, die verdeutlicht, dass der 56-Jährige bei den Münchnern kein gewinnbringendes Konzept entwerfen konnte. Mit seiner Einschätzung fühlt sich van Bommel auch nicht alleine. Im Nachhinein war das vielleicht eine falsche Entscheidung, Klinsmann anzustellen. Ich glaube auch, dass Uli und Kalle die gleiche Meinung haben, dass das nicht gut war“, verrät er.