Bundesliga

Transfer-Ranking: Real verpflichtet die jüngsten Spieler in Europa, Bayern in den Top 5

Tanguy Nianzou
Foto: imago images

Mit der Verpflichtung von Tanguy Nianzou und Tiago Dantas hat sich der FC Bayern vergangenen Sommer zwei Top-Talente gesichert. Im europäischen Vergleich belegen die Münchner einen Top 5-Platz wenn es um die Verpflichtung junger Nachwuchstalente.

Das internationale Zentrum für Sportstudien (CIES) hat in seiner neusten Studie untersucht, wie hoch das Durchschnittsalter von Neuverpflichtungen in den europäischen Top-Ligen ist. Angeführt wird das Transfer-Ranking von Real Madrid, die Spanier haben in den vergangenen Jahren Spieler mit einem Durchschnittsalter von 22,2 Jahren verpflichtet. Darunter fallen Spieler wie Luka Jovic (21), Eder Militao (21), Rodrygo Goes (18), Alvaro Odriozola (22) and Vinicius Junior (18)

Knapp dahinter liegt RB Salzburg, die Sachsen kommen auf 22,3 Jahre. Rang 3 geht an OGC Nizza aus Frankreich mit 22,5 Jahren.

Mainz und Bayern liegen gleich auf

Hinter Stade Rennes (22,8 Jahre) folgen bereits der 1. FSV Mainz 05, der FC Bayern und der FC Barcelona, die alle samt auf ein Durchschnittsalter von 23,4 Jahren kommen. Mit Bayer Leverkusen und dem VfB Stuttgart (23,7) sind zudem zwei weitere Vereine in der Top 10 vertreten. Mit insgesamt fünf Teams unter den ersten zehn ist die Bundesliga damit Spitzenreiter in Sachen Talent-Scouting. Freiburg, Hertha (beide 23,9) sowie Bielefeld und Dortmund (beide 24,2) sind zudem noch in der Top 20 vertreten.

Transfer-Ranking: Wer verpflichtet die jüngsten Spieler in Europas Top-Ligen

  1. Real Madrid – 22,2 Jahre
  2. RB Leipzig – 22,3
  3. OFC Nizza – 22,5
  4. Stade Rennes – 22,8
  5. 1. FSV Mainz 05 – 23,4
  6. FC Bayern – 23,4
  7. FC Barcelona – 23,4
  8. VfB Stuttgart – 23,7
  9. Bayer Leverkusen – 23,7
  10. AS Monaco – 23,8