FC Bayern News

Große Ehre: Matthäus gehört zu den besten defensiven Mittelfeldspielern aller Zeiten

Lothar Matthäus
Foto: Dean Mouhtaropoulos/Bongarts/Getty Images

Selten konnte sich Lothar Matthäus nach seinem Karriereende auf eine positive mediale Berichterstattung verlassen. Vielmehr wurde über seine von mäßigem Erfolg gezeichnete Trainerkarriere diskutiert und über seine häufig wechselnden Beziehungen gespottet. Nun wurde den deutschen Rekordnationalspieler jedoch eine große Ehre zuteil. So wurde er als einer der besten 20 defensiven Mittelfeldspier aller Zeiten ausgezeichnet. 



Es ist schon eine unfassbare Karriere, die Lother Matthäus sowohl im Vereinsfußball als auch mit der Nationalmannschaft hingelegt hat. So stehen für den heute 59-jährigen unglaubliche 150 Spiele für die Nationalmannschaft und 785 Erstliga-Spiele auf Vereinsebene zubuche. Für die Bayern war der defensive Mittelfeldspieler von 1984 bis 1988 und von 1992 bis 2000 aktiv und absolvierte 409 Partien. Durchbrochen wurde seine Zeit durch ein vierjähriges Intermezzo bei Inter Mailand, wo er 153-mal zum Einsatz kam. In seiner Karriere gewann er insgesamt sieben deutsche Meisterschaften, eine italienische Meisterschaft sowie zweimal den UEFA-Cup. Nur der Champions-League-Triumpf blieb dem Mittelfeldspieler verwehrt. Besonders bitter war hierbei natürlich die Last-Minute-Niederlage im Finale 1999 gegen Manchester United. Dafür leistete er mit dem WM-Titel 1990 auch für die Nationalmannschaft großes.

Matthäus konnte auch allen Mittelfeld-Positionen eingesetzt werden, wenngleich er in fortgeschritten Alter ausschließlich auf der Sechser-Position und als Libero zu finden war. Auf dem Feld war er ein typischer Leader und mit einem unglaublichen Gewinner-Gen ausgestattet. Die Bayern-Legende war bekannt dafür 90 Minuten alles zu geben und konnte dem Gegner trotz seiner geringen Größe ordentlich wehtun. Doch auch auf dem Weg nach vorne, war der kampfstarke Mittelfeldspieler oft kaum zu bremsen. Das beweisen auch seine 204 Tore auf Profiebene. Selbst als Libero gelang es ihm immer noch, gefährliche Angriffe einzuleiten oder selbst nach vorne zu preschen. Eine Kombination, die so im Fußball nahezu einmalig ist.

France Football ehrt Matthäus

Diese Einmaligkeit sorgt auch, dafür, dass die Leistungen von Matthäus nach all der Zeit nicht vergessen wurde. So zeichnete kürzlich das französische Medium „France Football“ den Ex-Bayern-Star als einen der 20 besten defensiven Mittelfeldspieler aller Zeiten aus. Dies entschied eine Jury, bestehend aus insgesamt 140 Journalisten. Neben Matthäus befinden sich auch unter anderem Ex-Bayern-Trainer Pep Guardiola sowie Xabi Alonso und Bernd Schuster auf der Liste.