FC Bayern News

Sane nimmt Auswechslung gelassen: „Auch das passiert einmal“

Leroy Sane
Foto: Lars Baron/Getty Images

Trotz des wichtigen 2:1-Erfolgs der Bayern gegen Bayer Leverkusen, war der gestrige Abend für Leroy Sane einer zum Vergessen. Der 24-jährige wurde für den verletzten Kingsley Coman eingewechselt, musste knapp eine halbe Stunde später jedoch wieder runter. Während Fans und Medien über den „Denkzettel von Flick“ diskutieren, zeigten sich Sane gelassen.



„Ich hatte keine andere Option“, mit diesen Worten erklärte Hansi Flick nach dem gestrigen Topspiel gegen Bayer Leverkusen seine Entscheidung Leroy Sane 35 Minute nach seiner Auswechslung wieder vom Platz zu nehmen. Der Bayern-Cheftrainer dementierte zudem, dass es sich dabei um eine „Bestrafung“ gehandelt hat. Klar ist aber: Sane hat Flick die Entscheidung einfach gemacht, der Sommer-Neuzugang blieb nach seiner Einwechslung in der 32. Minute zum wiederholten Male blass: In der Offensive agierte der Flügelflitzer zu hektisch, in der Defensive zu ungestüm.

Mittlerweile hat sich Sane selbst zu Wort gemeldet. Der deutsche Nationalspieler zeigte sich über die Auswechslung von Flick verwundert, nahm diese Entscheidung jedoch relativ gelassen hin

„Über allem steht die Freude, dass wir dieses so wichtige Spiel am Ende gewinnen konnten“

Im Gespräch mit der „BILD Zeitung“ äußerte sich Sane wie folgt dazu: „Über allem steht die Freude, dass wir dieses so wichtige Spiel am Ende gewinnen konnten. Wir stehen jetzt in allen Wettbewerben gut da“. Der 24-jährige betonte zugleich, dass er nicht mit einer Auswechslung gerechnet hätte: „Die Auswechslung kam im ersten Moment überraschend für mich – das kannte ich so nicht“. Nachtragend scheint Sane jedoch nicht zu sein: „Auch das passiert einmal. Das Team war direkt nach Abpfiff an meiner Seite, und wir haben uns alle über die drei Punkte gefreut“.

Besonders bemerkenswert: Nach dem Spiel nahmen zahlreiche Bayern-Spieler Sane „in Schutz“ und stärkten diesem demonstrativ den Rücken. Allen voran Thomas Müller und Robert Lewandowski unterstrich, dass Sane im neuen Jahr noch eine wichtige Rolle bei den Münchnern einnehmen wird.