FC Bayern News

Davies nach seinem Traumjahr: „Es gibt noch einiges was ich verbessern kann“

Alphonso Davies
Foto: imago images

Mit einem derart erfolgreichen Jahr 2020 hat Alphonso Davies wohl selbst nicht gerechnet. So gewann er als Stammspieler bei den Bayern fünf Titel und wurde sogar in die FIFA-Topelf des Jahres gewählt. Im Interview mit bundesliga.com erklärt er zudem, wie ihm die Zusammenarbeit mit den Topstars Manuel Neuer und Robert Lewandowski weiterhilft.

Trent Alexander-Arnold, Virgil van Dijk, Sergio Ramos und Alphonso Davies: Innerhalb von einem Jahr hat es der 20-jährige Kanadier geschafft, in einem Atemzug mit prägenden Verteidigern der Fußballszene genannt zu werden. So fand sich der Linksverteidiger, wie Robert Lewandowski und Joshua Kimmich, in der FIFA-Weltelf wieder.

Trotz dieser unglaublichen Auszeichnung zeigt sich der Linksverteidiger im Interview mit bundesliga.com bescheiden. „Es bedeutet mit sehr viel, aber es gibt noch einige Eigenschaften meines Spiels, die ich verbessern kann“, so Davies. „Es gibt andere Linksverteidiger auf der Welt, die in einigen Punkten besser sind als ich. Mich als einen der besten Linksverteidiger zu betrachten, ist schon unglaublich“, führt er fort. Mit seinen sensationellen Leistungen hat sich der schnelle Kanadier diesen Ruf jedoch mehr als verdient.

Davies über Neuer und Lewandowski: „Lerne viel von diesen beiden erfahrenen Spielern“

Als neuer und junger Spieler beim Rekordmeister hatte Davies natürlich den Vorteil, tag täglich mit den besten Spielern der Welt zusammenarbeiten zu dürfen. So konnte er sich einiges von Stars, wie Robert Lewandowski oder Manuel Neuer, abschauen. „Ich lerne viel von diesen beiden erfahrenen Spielern“, erklärt er. „Lewandowski ist gerade der beste Spieler der Welt. Es ist unglaublich, von ihm lernen zu können und Feedback zu bekommen“, so Davies über Weltfußballer Lewandowski. „Manuel Neuer ist ein Top-Keeper. Man kann beiden nichts wegnehmen. Ich sauge einfach alles auf und lerne von ihnen“, verrät der Youngster.