Transfers

ManCity lockt Alaba mit seiner Wunschposition

David Alaba
Foto: imago images

David Alaba wird den FC Bayern am Ende der Saison mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit verlassen. Die Frage ist nur wohin es den Österreicher zieht? Zahlreiche Top-Klubs buhlen um den 28-jährigen Defensiv-Allrounder. Manchester City setzt dabei auf ein ganz besonderes Lockmittel.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass David Alaba schon seit Jahren auf eine Chance hofft dauerhaft auf seiner Wunschposition im zentralen Mittelfeld zuspielen. Während er diese Position regelmäßig in der österreichischen Nationalmannschaft bekleiden darf, war er beim FC Bayern jahrelang als Linksverteidiger im Einsatz und seit vergangener Saison als Innenverteidiger.

Aktuellen Medienberichten zufolge könnte sich dies in Zukunft ändern, sollte Alaba die Münchner im Sommer verlassen.

Geht Alabas Wunsch bei den Skyblues in Erfüllung?

Wie „Fussball Transfers“ berichtet, lockt Manchester City Alaba mit seiner Wunschposition im Mittelfeld zu den Skyblues.

Pep Guardiola gilt als großer Fan der Österreichers und setzte diesen schon bei den Bayern immer wieder im Zentrum ein. Auch wenn Alaba nominell Linksverteidiger war, zog er unter dem Spanier immer wieder nach innen und sorgte somit für Überzahl in der Mitte.

Klar ist aber auch: Die Zusicherung einer Mittelfeldposition allein wird nicht ausreichen um den Transferpoker zu gewinnen. ManCity muss auch finanziell mit der Konkurrenz aus Madrid, Paris und London mithalten.