FC Bayern News

Bericht: Gnabry-Ausfall gegen Gladbach wird immer wahrscheinlicher

Serge Gnabry
Foto: ANDREAS GEBERT/AFP via Getty Images

Der FC Bayern wird aller Voraussicht nach am morgigen Freitag, im Topspiel gegen Borussia M’Gladbach, auf Serge Gnabry verzichten müssen. Der 25-jährige Offensivspieler plagt sich mit einer Schienbein-Prellung herum und konnte diese Woche nicht am regulären Teamtraining der Münchner teilnehmen.

Gnabry musste am vergangenen Sonntag, beim 5:2 gegen den FSV Mainz 05, in der 76. Minute ausgewechselt werden. Wie die Bayern nach dem Spiel bekannt gaben, zog er sich bei einem harten Foulspiel eine Prellung im rechten Schienbein zu. 

Zwar folgte Anfang der Woche die Entwarnung vom 25-Jährigen selbst, jedoch scheint er nach wie vor Probleme zu haben: „Ich habe Glück gehabt, dass nichts Schlimmeres passiert ist. Ich habe durch den Schlag nur einen Bluterguss. Wir müssen nun sehen, wie es sich entwickelt. Im Moment ist es schmerzhaft“, gab der Nationalspieler am Montag zu Wort.

Gnabry trainiert immer noch nicht

Aus der Hoffnung, dass der Flügelflitzer ab Mittwoch wieder ins Training einsteigen könnte, wurde nichts. Der ohnehin formschwache Gnabry (580 Minuten ohne Tor in der Bundesliga) droht damit nicht rechtzeitig zum Spiel gegen Gladbach fit zu werden. Sollte er auch das heutige Abschluss-Training verpassen, ist ein Einsatz so gut wie ausgeschlossen.

Nutznießer von einem Gnabry-Ausfall wäre Leroy Sane, der vergangene Woche bereits den angeschlagenen Coman auf links ersetzte und gegen Gladbach nun auf seiner Lieblingsposition auf Rechtsaußen starten dürfte.