FC Bayern News

Rummenigge dementiert Interesse an Tonali: „Haben nicht über ihn gesprochen“

Sandro Tonali
Foto: imago images

In den letzten Monaten wurden so einige Spieler mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Einer von ihnen ist das italienische Mittelfeld-Talent Sandro Tonali. Vergangenen Sommer wurde dieser von vielen als potenzieller Ersatz für Thiago Alcantara gesehen. Nun dementierte Karl-Heinz Rummenigge jedoch, dass man sich mit dem 20-jährigen befasst hat.

Sandro Tonali gilt als eines der ganz großen Zukunftsversprechen in Italien. Dank seiner konstant starken Leistungen bei Brescia Calcio rückte er bei zahlreichen internationalen Top-Klubs in den Fokus. Am Ende entschied sich der Youngster jedoch für einen Verbleib in der Serie A und heuerte beim AC Mailand an. Bei den Rossoneri spielt dieser auf Leihbasis, könnte jedoch im Sommer fest verpflichtet werden. Aktuell ist der viermalige italienische Nationalspieler zwar kein unumstrittener Stammspieler, kam jedoch immerhin in zwölf Partien zum Einsatz.

Rummenigge warnt junge Spieler davor, zu früh ins Ausland zu gehen

Karl-Heinz Rummenigge bestätigt nun, ohnehin keine Ambitionen gehabt zu haben, den Italiener nach München zu locken und scheint dessen Karriereplanung für gut zu befinden. „Wir haben nicht über ihn gesprochen, denn ich denke, dass junge Spieler in den ersten Jahren ihrer Karriere im eigenen Land bleiben sollten“, kommentiert der Bayern-Vorstandsvorsitzende das angebliche Interesse. „Wenn sie zu früh ins Ausland gehen, sind viele nicht in der Lage sich niederzulassen“, führt er fort.

So haben die Bayern diese Erfahrung einst bei Renato Sanches gemacht, der nun in Lille aktiv ist. Das Beispiel Alphonso Davies spricht dagegen wieder eine andere Sprache. So werden zweifellos auch in Zukunft junge Spieler ihren Weg nach München finden. Ob es bei Tonali eine weitere Gelegenheit gibt, wird wohl auch davon abhängen, ob Milan die Kaufoption zieht. Nach aktuellen Stand der Dinge ist dies jedoch anzunehmen.