Transfers

Auch Nizza hat Interesse an einer Dajaku-Leihe im Winter

Leon Dajaku
Foto: imago images

Aktuellen Medienberichten zufolge steht Bayern-Youngster Leon Dajaku kurz vor einem Abschied an der Isar. Während Union Berlin als möglicher Abnehmer im Winter gehandelt wird, soll Dajaku auch mit dem französischen Erstligisten OGC Nizza in Kontakt stehen.



Die Zeichen verdichten sich, dass Leon Dajaku den FC Bayern im Januar verlassen wird. Während der 19-jährige eine Leihe forciert, werden die Bayern-Verantwortlichen dem Linksaußen keine Steine in den Weg legen. Laut der „BILD Zeitung“ steht Dajaku kurz vor einem Wechsel innerhalb der Bundesliga zu Union Berlin. Es gibt jedoch auch einen konkreten Interessenten aus dem Ausland.

Berlin oder Nizza: Wohin zieht es Dajaku im Winter?

Dajaku spielt unter Hansi Flick keine Rolle bei den Profis und hat in dieser Saison noch kein Bundesliga-Spiel für die Münchner absolviert. In 14 Spielen für die U23 in der 3. Liga kommt er auf vier Torbeteiligungen. Der deutsche U20-Nationalspieler möchte jedoch höherklassig spielen, um sich weiter zu entwickeln.

Neben Union Berlin verhandelt der Youngster laut „Sky“ derzeit auch mit OGC Nizza aus Frankreich. Laut dem Pay-TV-Sender gibt es keine Präferenzen bzw. Tendenzen. Dajaku kann sich sowohl einen Wechsel zu den Eisernen als auch nach Südfrankreich vorstellen.