Champions League

Rummenigge enthüllt: UEFA plant eine „Week of Football“ in der CL

Champions League
Foto: FABRICE COFFRINI/AFP via Getty Images

In den vergangenen Monaten gab es zahlreiche Gerüchte und Spekulationen rund um die bevorstehende CL-Reform. Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat nun erste konkrete Details enthüllt.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass die UEFA an einer Reform der Königsklasse arbeitet. Zuletzt machten Meldungen die Runde, dass die Gruppenphase grundlegend geändert werden könnte.

Laut Karl-Heinz Rummenigge wird es auch in der K.o.- Phase zu Veränderungen kommen.

CL-Halbfinale und Endspiel in nur einer Stadt?

Im Gespräch mit „FCB.TV“ verriet der 65-jährige, dass die UEFA eine sogenannte „Werk of Football“ einführen möchte. In Anlehnung an das Finalturnier in Lissabon im vergangenen Sommer könnten somit beide Halbfinals sowie das Endspiel in nur einer Stadt stattfinden.

Laut Rummenigge will man damit „ein bisschen nach dem Vorbild Super Bowl“ in den USA gehen. Der scheidende FCB-Boss befürwortet diese Pläne:  „Das hört sich meiner Meinung nach gut an“.

Die Reform würde jedoch frühestens ab dem Jahr 2024 greifen.