Transfers

Wildes Gerücht: Bayern denkt über eine Perisic-Rückkehr nach

Ivan Perisic
Foto: Matthias Hangst/Getty Images

Vergangenen Sommer haben sich die Bayern noch dagegen entschieden Ivan Perisic fest zu verpflichten. Stattdessen kam Douglas Costa, der die Rolle als erfahrene und qualitativ hochwertige Alternative auf dem Flügel einnehmen sollte. Während Perisic im Vorjahr jedoch mit seiner Effektivität immer wieder positiv auffiel, misslingt dies Costa bisher. Aktuellen Medienberichten zufolge sollen die Bayern über eine Rückholaktion von Perisic nachdenken.



Neben der ohnehin wackelnden Defensive fehlen den Münchnern derzeit auch in der Offensive oft die entscheidenden Ideen und Durchsetzungsfähigkeit. So besteht die Möglichkeit, dass die Bayern entgegen aller Vermutungen, doch noch auf dem Transfermarkt aktiv werden.

So berichtet das Portal „Don Balon“, dass der FCB Ivan Perisic für ein Leihgeschäft bis Saisonende auf den Zettel hat. Demnach soll das „außergewöhnliche Verhältnis“ zwischen Flick und Perisic weiterhin bestehen. Bereits nach der letzten Spielzeit hätte Perisic seine Zeit bei den Bayern mit Sicherheit gerne verlängert. „Ich hatte ein unglaubliches Jahr. Ich habe mit einem großartigen Team drei Titel geholt“, schwärmte dieser damals.

Teilzeitkraft bei Inter Mailand: Bayern-Leihe eher unwahrscheinlich

Ob auch Inter bei einem möglichen Leihgeschäft mitspielt, darf jedoch bezweifelt werden. So ist Perisic bei den Mailändern zwar keine Stammkraft, kommt jedoch als „Teilzeitkraft“ zu insgesamt 23 Einsätzen. Nicht gerade eine passende Grundlage für ein bevorstehendes Leihgeschäft. Nachdem sich die Bayern schon im Sommer gegen den 31-jährigen entschieden hatten, ist es auch unwahrscheinlich, dass für Perisic im Falle eines Leihgeschäftes Geld fließt. So wäre es zweifellos überraschend, wenn das Gerücht aus den spanischen Medien tatsächlich Realität wird, wenngleich die Qualität eines Ivan Perisic den Bayern derzeit sicherlich gut tun würde.