FC Bayern News

Sarpreet Singh hat große Ziele: „Will mich beim FC Bayern durchzusetzen!“

Sarpreet Singh
Foto: imago images

Gemeinsam mit Torwart Christian Früchtl wechselte Offensivspieler Sarpreet Singh auf Leihbasis zum 1. FC Nürnberg. Für die beiden Bayern-Youngsters läuft es bei den Franken jedoch bislang alles andere als gut. An seinen großen Traum, sich bei den Bayern-Profis durchzusetzen, will der 21-jährige aber dennoch festhalten.



Eigentlich kam Sarpreet Sing mit den Ambitionen nach Nürnberg, um Spielpraxis zu sammeln und sich für die Bayern-Profis zu empfehlen. Dieser Plan ist bis jetzt jedoch ziemlich schief gegangen. So absolvierte der Neuseeländer lediglich neun Spiele im Dress der „Clubberer“. Immerhin: In den letzten drei Spielen durfte Singh zum ersten Mal seit dem ersten Spieltag wieder von Beginn an ran. So zeigt sich der junge Mittelfeldspieler im Interview mit „Spox“ erstaunlich zuversichtlich. „Ich will im Sommer als besserer Spieler zum FC Bayern zurückkehren und um einen Stammplatz kämpfen. Ich glaube daran, mich beim FC Bayern durchzusetzen“, gibt sich der Youngstar selbstbewusst.

Zwar ist es gut, im Leben große Ziele zu haben, so dürfte auch dem 21-ährigen klar sein, dass er für die Bayern-Startelf noch einige Quantensprünge in seiner Entwicklung hinlegen müsste.

Singh schließt Verbleib nicht aus: „Vielleicht bleibe ich in Nürnberg“

Schritt eins wäre für den Leihspieler nun erstmal, sich beim 1.FC Nürnberg zu etablieren und zum absoluten Leistungsträger heranzuwachsen. Hierfür könnte dieser jedoch noch eine weitere volle Spielzeit beim Zweitligisten benötigen. „Im Fußball kann man nie seriöse Voraussagen treffen. Wer weiß, vielleicht bleibe ich auch in Nürnberg“, zeigt er sich offen für alles. Bislang absolvierte Singh, der im Vorjahr großen Anteil an der Drittliga-Meisterschaft mit Bayern II hatte, lediglich zwei Spiele für die Profis. Sein Vertrag in München läuft noch bis zum Jahr 2022.