FC Bayern II

4:0 gegen den Hallescher FC Bayern-Amateure feiern den höchsten Sieg in der laufenden Saison

FC Bayern Amateure
Foto: imago images

Die Bayern-Amateure haben einen wichtigen Sieg am 19. Spieltag in der 3. Liga eingefahren. Die Seitz-Elf setzte sich mit 4:0 gegen beim Hallescher FC durch.

Eine Woche nach der 0:2-Derbypleite sind die FCB-Amateure wieder zurück in der Erfolgsspur. Am Samstag setzten sich die Roten souverän mit 4:0 gegen den Hallescher FC durch. Dies war zugleich der höchste Sieg in der laufenden Saison. Der letztjährige Drittliga-Meister begann mit viel Schwung und wurde bereits in der neunten Spielminute mit dem Führungstreffer belohnt. So setzte Angelo Stiller nach einer vergebenen Chance von Christopher Scott erfolgreich nach und brachte das Spielgerät zu Lenn Jestremski. Der 19-jährige musste nur noch den Fuß hinhalten und das 1:0 markieren. Kurz vor dem Pausenpfiff war es wieder der sehr auffällige Jestremski, der Timo Kern in eine aussichtsreiche schickte. Zwar scheiterte dieser Müller, so schob der gedankenschnelle Maximilian Zaiser den Ball über die Linie.

Hälfte zwei: Zaiser und Jestremski markieren Doppelpack

Nach einer sehr spielstarken und konzentrierten Leistung in Abschnitt eins, machten die Bayern-Amateure nach Wiederanpfiff den Deckel zu. So war es ein abgefälschter Schuss von Maximilian Zaiser, der in der 51. Minute am chancenlosen Müller vorbeischoss. Gut 20 Minuten später gelang dann auch noch Jestremski der Doppelpack, indem er einen Konter mit einer starken Einzelaktion vollendete. So stand nach 90 Minuten ein souveräner 4:0-Erfolg.

Trainer Seitz zufrieden: „Gut mit und gegen den Ball“

Nach der wohl besten Saisonleistung zeigte sich auch Trainer Holger Seitz glücklich. „Ich bin wirklich sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft, weil wir es auch geschafft haben, den Gegner von unserem Tor fernzuhalten. Ich bin mit dem Spiel mit Ball sehr zufrieden, aber auch gegen den Ball haben wir es heute sehr gut gemacht,“ resümiert er. Dank des zweiten Sieges hintereinander verschaffen sich die Münchner wieder etwas Luft zum Tabellenkeller. So liegen die „kleinen Bayern“ mit 23 Punkten als Tabellen-Elfter fünf Punkte vor der Abstiegszone. Bereits am Freitag soll beim ersten Rückrundenspiel gegen Türkgücü München mit einem weiteren Dreier nachgelegt werden.