FC Bayern News

Laut Statistik: Bayern hat sich bereits die Meisterschaft gesichert!

David Alaba
Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Mit dem gestrigen 4:0-Erfolg gegen den FC Schalke 04 sind die Bayern ihren Konkurrenten im Titelrennen bereits zum Rückrundenstart enteilt. Die Münchner haben ihren Vorsprung auf RB Leipzig auf sieben Zähler ausgebaut. Glaubt man der Statistik, haben sich die Bayern am Sonntagabend bereits vorzeitig die Deutsche Meisterschaft gesichert.

Hansi Flick und sein Team haben sich in den vergangenen Wochen alles andere als in Topform präsentiert, dennoch haben die Münchner zuletzt drei Siege in Folge gefeiert und die Patzer der Konkurrenz aus Leipzig, Dortmund und Leverkusen eiskalt ausgenutzt.

Sieben Punkte beträgt der Vorsprung auf den Zweitplatzierten Leipzig mittlerweile nach 18 absolvierten Spielen – einen solch großen Vorsprung hat der FC Bayern seit Einführung der Drei-Punkte-Regel noch nie verspielt. Damit haben sich Hansi Flick und sein Team, rein statistisch betrachtet, bereits zum Rückrundenstart ihre neunte Meisterschaft in Folge gesichert.

Flick bremst die Euphorie: „Absoluter Quatsch“

Während die Bayern-Fans in den kommenden Wochen und Monaten sicherlich etwas beruhigter sein dürften als zuletzt, will FCB-Coach Flick nichts von einer Vorentscheidung im Titelrennen wissen. Als der 55-jährige nach dem Schalke-Spiel auf die Statistik angesprochen wurde, bezeichnete er diese als „absoluter Quatsch“. Laut Flick werden die Bayern weiterhin von Spiel zu Spiel denken: „Wir haben jetzt ein gewisses Polster, aber trotzdem ist es wichtig, dass wir jedes Spiel so angehen, wie wir die letzten Spiele angegangen sind, dass wir unsere Leistung zu 100 Prozent abrufen wollen“.

Zudem machte Flick deutlich, dass die Ergebnisse in den letzten Spielen zufriedenstellend waren, jedoch nicht die Spielweise seiner Mannschaft: „Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden, aber die Art und Weise war nicht immer gut. Das war oft ein Hin und Her. Und das ist nicht das, was wir uns vorstellen“.