Fussball News

Bericht: Löw und Bierhoff kämpfen um Musiala, auch Southagte plant eine Nominierung im März

Jamal Musiala
Foto: imago images

Anfang der Woche hat die „Sport BILD“ berichtet, dass Bundestrainer Joachim Löw Bayern-Youngster Jamal Musiala für die bevorstehenden Länderspiele der deutschen A-Nationalmannschaft berufen wird. Aktuellen Medienberichten zufolge forciert auch der englische Verband seine Bemühungen um den 17-jährigen Mittelfeldspieler.



Wie „SPORT1“-Reporter Florian Plettenberg erfahren haben will, ist bei Musiala noch keine Finale Entscheidung gefallen ob Löw diesen im März tatsächlich berufen wird. Demnach möchte der Bundestrainer im Februar, gemeinsam mit Oliver Bierhoff, zunächst das persönliche Gespräche mit dem Bayern-Spieler suchen.

Das Problem: Der englische Verband steht bereits mit Musiala in Kontakt. Demnach soll Gareth Southgate mehrfach mit Top-Talent persönlich telefoniert haben. Es ist davon auszugehen, dass auch Southgate Musiala im März für die englische A-Nationalmannschaft nominiert.

Der gebürtige Stuttgarter debütierte vergangenen November erst für die englische U21, soll Medienberichten zufolge jedoch keine endgültige Entscheidung getroffen haben für welche Nationalmannschaft er in Zukunft spielen möchte.

Klar ist: Sollte der DFB bzw. Löw Musiala nicht im März nominieren, besteht die Gefahr, dass dieser sich für die Three Lions entscheidet.