Transfers

Englische Medien: Alaba ist kein Thema bei Manchester City

David Alaba
Foto: Philipp Guelland - Pool/Getty Images

In den vergangenen Tagen machten vermehrt Meldungen die Runde, wonach Manchester City seine Bemühungen rund um David Alaba intensiviert. Englischen Medienberichten zufolge ist an diesen Meldungen jedoch nichts dran. Demnach haben die Sky Blues kein Interesse an dem Österreicher.



Die spanische „AS“ hatte zuletzt berichtet, dass die Pep Guardiola & Co. Alaba ein Gehalt in Höhe von 14 Mio. Euro bieten und damit das „beste finanzielle Angebot“ aller Interessenten unterbreitet hätten. Der seriöse „Telegraph“ dementiert diese Meldungen nun. „Telegraph“-Reporter James Ducker geht sogar noch einen Schritt weiter: Manchester City hätte überhaupt kein Interesse an Alaba.

Real bleibt in der Pole Position, Alaba wartet auf Barcelona

Auch Simon Bajkowski von den „Manchester Evening News“ berichtet, dass die Sky Blues nicht an dem Defensiv-Allrounder dran sein. Laut Bajkowski sei zwar offensichtlich, dass durch Guardiola ein Interesse bestehen könnte, dennoch ist Alaba kein Thema bei City.

Damit bleibt alles beim alten: Real ist nach wie vor in der Pole Position, auch weil Alaba zu einem Wechsel nach Spanien tendiert. Der FC Barcelona ist ebenfalls noch im Rennen, ohne einen neuen Präsidenten derzeit aber nicht handlungs- bzw. gesprächsfähig. Der 28-jährige Abwehrspieler möchte jedoch die Präsidentschaftswahlen bei den Katalanen Anfang März abwarten, bevor er eine finale Entscheidung trifft.

Alle anderen potenziellen Interessenten wie Liverpool, PSG oder Chelsea sind in einer deutlichen Außenseiterrolle.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de