FC Bayern News

Dante enthüllt: „Habe nach dem Gewinn der Klub-WM eine Woche Party gemacht“

Dante
Foto: GERARD JULIEN/AFP via Getty Images

Vor sieben Jahren hat der FC Bayern zuletzt die Klub-WM gewonnen und damit eine herausragende Triple-Saison gekürt. Auch diesmal könnte ein Erfolg bei der Klub-Weltmeisterschaft das i-Tüpfelchen auf der „perfekte Saison 2019/20“ für die Münchner werden. Während Fans, Medien und Experten in Deutschland die Klub-WM eher kritisch beäugen, genießt diese im Rest der Welt ein sehr hohes Ansehen.

Ex-FCB-Profi Dante brachte die Bayern 2013 im Finale der Klub-WM gegen Raja Casablanca mit 1:0 in Führung und legte damit den Grundstein für den 2:0-Erfolg und letztendlich auch für den Titelgewinn. Im Vereinsmagazin „51“ äußerte sich der Brasilianer zu dem damaligen Erlebnis und betonte dabei, wie wichtig der Erfolg für ihn persönlich war: „Als wir im Hotel ankamen, sind alle für mich aufgestanden und haben geklatscht. Das hatte ich noch nie erlebt: All diese großen Spieler und Menschen beim FC Bayern applaudierten mir. Ich hatte Gänsehaut.“

„Die Titelseiten der Zeitungen waren voll“

In Deutschland wird die Klub-WM als „Gemüsepokal“ abgetan, bei dem es nicht um den sportlicher Mehrwert geht, sondern ausschließlich um finanzielle Aspekte. Kurioserweise genießt das Turnier auf nahezu alle anderen Kontinenten der Welt einen deutlich besseren Ruf wie Dante verriet: „Am Tag nach dem Finale war Winterpause, ich bin direkt nach Brasilien geflogen – die Titelseiten der Zeitungen waren voll von unserem Spiel, ich habe noch eine ganze Woche Party gemacht.“

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de