FC Bayern News

Martinez und Goretzka verpassen wohl die komplette Klub-WM

Leon Goretzka
Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Mit ordentlich Verspätung und einer Portion Wut im Bauch, hoben die Bayern-Stars am Samstag Morgen in Richtung Katar ab. Hier wollen die Münchner die Triple-Saison veredeln und sich zum besten Klub der Welt küren. Allerdings hat das Team von Hansi Flick den ein oder anderen Ausfall zu verkraften.



Schon länger hatte sich angedeutet, dass die Corona-positiv getesteten Javi Martinez und Leon Goretzka nicht gemeinsam mit der Mannschaft zur Klub-WM fliegen.

Ob die beiden Mittelfeldstars noch nachreisen, ließ Trainer Hansi Flick zuletzt noch offen. „Denkbar ist, dass sie noch nachreisen. „Wir müssen von Tag zu Tag drauf schauen“, betonte Flick. „Bei Leon sieht es etwas besser aus, bei Javi wird es wahrscheinlich nicht reichen“, verriet er. Für diesen Fall gilt jedoch auch das Prinzip „keine Nachricht, ist eine schlechte Nachricht“.

Ursprünglich war geplant, dass Goretzka und/oder Martinez spätestens am Samstag nachreisen. Hierzu gab es aber kein Update mehr seitens der Bayern. Im Gegenteil, auf der Klub-Webseite verkündete man gestern nur, dass beide nicht mitgereist sind. Demnach ist derzeit davon auszugehen, dass sowohl Martinez als auch Goretzka bei der Klub-WM fehlen werden.

Bayern starten am Montag ins Turnier

Bereits am heutigen Montag starten die Münchner gegen Afrika-Vertreter Al Ahly in den Wettbewerb. Das Finale würde am Donnerstag, den 11. Februar, stattfinden. Ein wenig Zeit hätte das Duo also noch. „Wenn es für das erste Spiel nicht reicht, dann vielleicht für das zweite Match“, gab sich Flick hoffnungsvoll. Dennoch bleibt die Sache für Goretzka und Martinez ein Wettlauf gegen die Zeit, den sie zumindest Stand heute nicht gewinnen können.

Klar ist aber auch: Es würde relativ wenig Sinn machen die beiden Spieler, die seit knapp zwei Wochen nicht mehr regulär trainiert haben, durch die halbe Welt fliegen zu lassen wegen einem Spiel.