Fussball News

Bierhoff über Musiala: „Wir warten wie sein Herz sich entscheidet“

Jamal Musiala
Foto: imago images

Jamal Musiala gilt als eines der größten Talente seines Jahrgangs (2003) in Europa. Der Bundesliga wird er wohl noch länger erhalten bleiben, da der FC Bayern mit ihm kurz vor einer Vertragsverlängerung steht. Auch in Sachen Nationalmannschaft muss sich der 17-jährige demnächst entscheiden.

Der in Stuttgart geborene Mittelfeldspieler besitzt neben der Deutschen auch die Englische Staatsbürgerschaft. Im Anschluss an das Spiel gegen Hoffenheim haben sich die DFB-Verantwortlichen mit Musiala und seiner Familie getroffen. Teammanager Oliver Bierhoff sprach von einem „sehr guten und offenen Gespräch“.

„Wir müssen um Nachwuchsspieler kämpfen“

Musiala durchlief fast alle englischen U-Nationalmannschaften, was aber auch nicht verwunderlich ist, da er zwischen 2010 und 2019 in England lebte. Nur in der U16 bestritt er zwei Jugendspiele für die Deutsche Nationalmannschaft. Durch seinen Wechsel zum FC Bayern im Sommer 2019 hat sich aber sein Lebensmittelpunkt verschoben.

Dies könnte ein Plus für Bundestrainer Jogi Löw sein. Der DFB geht aber recht sensibel mit dem Thema um und will den jungen Spieler nicht unter Druck setzen: „Jetzt warten wir mal ab, wie der Junge aus dem Herzen heraus entscheidet, für welches Land er spielt“, so Bierhoff.

Bierhoff gibt aber auch zu, dass Deutschland derzeit nicht gerade mit Talenten dieser Güte gesegnet ist. Zu einer etwaigen Nominierung Musialas für die kommenden WM-Qualispiele (Ende März), betont der Europameister von 1996: „Für uns ist das enorm wichtig, wir haben im Nachwuchs das ein oder andere Problem und müssen um Spieler kämpfen“

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de