FC Bayern News

Lewandowski zeigt sich selbstkritisch: „Wir wissen, dass wir nicht unseren besten Fußball spielen“

Robert Lewandowski
Foto: KARIM JAAFAR/AFP via Getty Images

Der FC Bayern hat sich gestern Abend für das Finale der FIFA Klub-WM qualifiziert. Mit seinem Doppelpack wurde Robert Lewandowski zum Man of the Match gewählt. Der 32-jährige zeigte sich dennoch nicht komplett zufrieden.

Thomas Müller und Joshua Kimmich haderten bereits nach dem gestrigen 2:0-Erfolg gegen Al Ahly mit der Chancenverwertung der Bayern, auch Robert Lewandowski zeigte sich beim Bayern-Pressetalk am Dienstag durchaus selbstkritisch: „Wir haben die Chance, den sechsten Titel zu gewinnen. Wir wissen, dass wir im Finale besser spielen können und wir wissen auch, dass wir nicht unseren besten Fußball spielen. Aber jetzt kommt die heiße Phase in der Saison und wir werden besser werden.“

Schwere Beine nach der Anreisechaos

Lewandowski äußerte sich auch zu dem Anreisechaos und deutete dabei an, dass die Mannschaft dies durchaus gespürt hat: „Nach der Reise waren die Beine in der zweiten Halbzeit vielleicht ein bisschen schwer. Aber je länger wir hier sind, wird unsere Form besser.“

Ähnlich wie Flick freute sich auch der Pole erneut vor Zuschauern zu spielen: „Es war eine schöne Atmosphäre. Natürlich merkt man, dass es noch nicht die Stimmung ist, wie es normalerweise war. Ich hoffe, dass die Situation mit Corona bald besser wird und wir wieder öfter vor Zuschauern spielen können.“

Grundsätzlich sind die Bedingungen in Katar sehr angenehm, viel Zeit für Sightseeing haben die Bayern jedoch nicht: „Das Wetter ist optimal, es ist nicht zu heiß. Nach den Spielen machen wir Regeneration, Behandlung und haben andere Termine. Daher haben wir nicht so viel Zeit. Wichtig sind die Trainingseinheiten und das Spiel am Donnerstag.“

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de