Transfers

Wie einst bei James: Real will Eden Hazard bei den Bayern parken

Eden Hazard
Foto: imago images

Beim FC Chelsea gehörte Eden Hazard noch zu den besten Flügelspielern der Welt. Nach seinem Wechsel zu Real Madrid konnte der Belgier jedoch nicht mehr an seine Glanzleistungen anknüpfen und entwickelte sich zum Millionen-Flop. Spanischen Medienberichten zufolge möchten die Königlichen den 30-jährigen loswerden, demnach schwebt den Verantwortlichen ein Leihgeschäft mit dem FC Bayern vor, wie einst mit James Rodriguez.

Für die unglaubliche Summe von 115 Mio. Euro wechselte Eden Hazard im Sommer 2019 von den „Blues“ zu Real Madrid. Mit lediglich vier Toren und sieben Vorlagen in 35 Spielen enttäuschte der Belgier auf ganzer Linie. Zu häufig war Hazard verletzt oder wirkte unfit und unmotiviert. Die Hoffnung auf Besserung soll bei den Verantwortlichen des spanischen Spitzenklubs weitgehend verschwunden sein. Aktuellen Medienberichten zufolge steht der Offensivspieler kommenden Sommer auf der Streichliste der Blancos.

Perez möchte Hazard bei den Bayern anbieten

Wie das Portal „Don Balon“ berichtet, haben die Madrilenen scheinbar eine Lösung für ihr Hazard-Problem gefunden. Demnach möchte Präsident Florentino Pérez Hazard den Bayern anbieten. Als Vorbild soll die Leihe von James Rodriguez dienen, der von 2017 bis 2019 zwei Jahre bei den Münchnern verbrachte, jedoch nicht fest verpflichtet wurde. Dieses Modell könnte den Vorteil bringen, Hazard für zwei Jahre von der Gehaltsliste zu bringen. Im besten Falle würde der Offensivspieler im Anschluss sogar Ablöse bringen oder wieder zu seiner ehemaligen Stärke zurückkehren. Kleiner Haken bei der Sache: Hazard ist bereits 30 Jahre alt und damit wesentlich älter als es Coutinho oder James Rodriguez während ihrer Bayern-Zeit waren.

Ersetzt Hazard Douglas Costa?

Dass sich die Bayern auf ein solches Modell nochmal einlassen ist stark zu bezweifeln. So zeichnete es sich zuletzt ab, dass die Münchner auf der Flügelposition eher auf die Karte Jugend setzen wollen. Allerdings ist nicht von der Hand zu weisen, dass die Münchner in der Vergangenheit gerne auf ältere und internationale Leihkräfte gesetzt haben. So wäre hier unter anderem Ivan Perisic und Douglas Costa zu nennen. Da der Brasilianer die Münchner wohl im Sommer verlässt, könnte Hazard dessen Platz einnehmen.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de