FC Bayern News

Nach den Ausfällen von Müller und Gnabry: Wie baut Flick seine Offensive um?

Leroy Sane und Jamal Musiala
Foto: Stuart Franklin/Getty Images

Der FC Bayern muss in den kommenden zwei bis drei Wochen neben Thomas Müller, auch auf Serge Gnabry verzichten. Der Ausfall der beiden Stammspieler könnte vor allem für Leroy Sane und Jamal Musiala zu einer Chance werden.



Bei Hansi Flick ist in den kommenden Spielen Kreativität gefragt. Mit Serge Gnabry meldete sich die nächste offensive Stammkraft nach der FIFA Klub-WM ab. Neben Müller (corona-positiv) fällt Bayerns Nummer 7 mit einem Muskelfaserriss mindestens für zwei Wochen Wochen aus. Damit werden beide die anstehenden Bundesliga-Spiele gegen Bielefeld (15.2) und Frankfurt (20.2), sowie das Champions League-Spiel gegen Lazio Rom (23.2) verpassen.

Musiala und Sane als wahrscheinlichste Option

Zwar hat der FCB-Coach mit Sane einen – in Top-Form – gleichwertigen Ersatz für Gnabry. Thomas Müller wird aber nicht so leicht zu ersetzen sein. Am wahrscheinlichsten ist die Option mit Jamal Musiala auf der „Zehn“, der in dieser Saison bereits drei Bundesliga-Tore erzielt hat. Im Finale der Klub-WM agierte Gnabry noch als Müller-Ersatz in der Zentrale.

Denkbar wäre aber auch, dass Leon Goretzka von der defensiven Mittelfeldposition eine Reihe weiter vorrückt. Das Problem ist: Goretzka war wegen Covid-19 auch zwei Wochen in Quarantäne und musste damit eine längere Pause einlegen. Seit gestern ist er wieder im Training, wird aber sicherlich noch ein bisschen Zeit brauchen um wieder auf Betriebstemperatur zu kommen.

Eine weitere Möglichkeit ist, Sane ins Zentrum zu setzen und mit Douglas Costa auf einem der Flügel anzufangen. Ob diese, sehr offensive Variante (Coman, Sane, Costa) Auswirkungen auf die Rückwärtsbewegung hätte, bliebe zumindest abzuwarten.

Gegen Bielefeld am kommenden Montag werden die Ausfälle aller Voraussicht nach noch nicht so ins Gewicht fallen. Aber spätestens gegen die Eintracht (seit 9 Spielen ungeschlagen) und gegen Lazio muss der „zweite Anzug“ in der Offensive liefern. Immerhin kommen Müller (27) und Gnabry (10) auf insgesamt 37 Scorerpunkte in dieser Saison.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de