FC Bayern News

Guardiola legt sich fest: Neuer ist nicht in allen Belangen der beste Torhüter der Welt

Manuel Neuer
Foto: imago images

Manuel Neuer gehört schon seit Jahren zu den absoluten Erfolgsgaranten beim FC Bayern und hat vor allem in dieser Saison bewiesen, wie wichtig er für den FCB ist. Laut dessen Ex-Coach Pep Guardiola ist der 34-jährige jedoch nicht in allen Belangen der beste Torhüter der Welt.



Neuer wurde in den vergangenen Wochen mit zahlreichen individuellen Preisen ausgezeichnet, unter anderem wurde der Bayern-Kapitän zum Welttorhüter des Jahres gewählt. Auch für Pep Guardiola gehört Neuer zweifellos zu den besten Torhütern. In einem Bereich hat der Keeper laut seines Ex-Trainers aber das Nachsehen.

Ederson hat das bessere Passpiel als Neuer

Der 50-jährige Katalane äußerte sich im am vergangenen Wochenende über Manuel Neuer und zog dabei einen Vergleich zu City-Torhüter Ederon. Laut Guardiola ist der Brasilianer Neuer in einer Kategorie überlegen: „Mit seiner Beinarbeit ist Ederson der Beste. Seine Passqualität ist die Beste. In dieser Hinsicht waren Manuel Neuer und Victor Waldes auch unglaublich, aber seine Passqualität ist die Beste.“

Guardiola wollte sich zudem nicht festlegen, wer der beste Torhüter war, den er jemals trainieren durfte: „Ich kann nicht sagen, wer allgemein der Beste ist, den ich als Trainer hatte in der Vergangenheit.“ Ohne die drei genannten Torhüter hätte Guardiola jedoch eigenen Aussagen zufolge „nie so viel Erfolg gehabt in seiner Karriere.“

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.