FC Bayern News

Erleichterung beim FC Bayern: Martinez trainiert nach dreiwöchiger Corona-Pause wieder

Javi Martinez
Foto: ATTILA KISBENEDEK/AFP via Getty Images

Erleichterung beim FC Bayern. Nach seiner dreiwöchigen Pause, infolge einer Corona-Infektion, ist Javi Martinez zurück auf dem Rasen. So bestätigte die „BILD Zeitung“ am Montag, dass der Spanier ein einstündiges Trainingsprogramm absolvieren konnte. Neben Martinez arbeiten auch andere Bayern-Stars an ihrem Comeback. 

Einen echten Kämpfer wie Javi Martinez, haut so schnell nichts um. So meldete sich der Spanier am Montag wieder fit und absolvierte seine erste Einheit seit dem positiven Testbefund. Diese absolvierte er gemeinsam mit Leon Goretzka, der nach seiner Erkrankung an Wadenproblemen leidet und Tanguy Nianzou, der sich im Aufbautraining befindet. Die Einheit umfasste lediglich einige Passübungen und konditionelles Training, ist für Martinez jedoch der ersehnte erste Schritt in Richtung Comeback. Martinez und die Bayern dürften über diese Entwicklung sehr erleichtert sein, zumal eine Corona-Erkrankung für einen Profisportler, der auf seine Fitness angewiesen ist, durchaus schwerer Konsequenzen haben kann.

Boateng ackert beim Medizinball-Training

Während Martinez sein Trainings-Comeback feierte, setzten Serge Gnabry (Muskelfaseriss) und Alexander Nübel (Syndesmose-Anriss) ihre Reha bei den Physiotherapeuten fort. Einem Comeback nähert sich auch Jerome Boateng. Nach seinem privaten Schicksalsschlag ackerte sich der Innenverteidiger bei Medizinball- und Schnellkrafttraining ab. Zuvor nahm er schon beim gemeinsamen Anschwitzen der Bayern vor dem Bielefeld-Spiel teil. Wann er der Aufgabe Profi-Fußball dann auch mental wieder gewachsen sein wird, bleibt jedoch abzuwarten.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de