FC Bayern News

Verkaufen oder Verlängern: Süle spielt in den kommenden Wochen für einen neuen Vertrag vor

Niklas Süle
Foto: imago images

Schon seit Monaten halten sich hartnäckig die Gerüchte wonach Niklas Süle beim FC Bayern „auf Bewährung“ spielt. Der 25-jährige Innenverteidiger pendelt zwischen Ersatzbank und Startelf, ein anderes Mal zwischen Abwehrzentrum und der Rechtsverteidiger-Position. Aktuellen Medienberichten zufolge steht die sportliche Zukunft des deutschen Nationalspielers auf der Kippe. Sollte Süle in der Rückrunde nicht mehr Konstanz in seine Leistungen bringen, droht ihm ein Verkauf im Sommer.



Während man mit Dayot Upamecano einen neuen Abwehrspieler verpflichtet hat und seit dieser Woche (offiziell) feststeht, dass David Alaba den FC Bayern am Ende der Saison verlassen wird, herrscht etwas mehr Klarheit in der Viererkette der Münchner. Neben der Frage wie es mit Jerome Boateng kommenden Sommer weitergeht, beschäftigt die Bayern-Bosse vor allem die Personalie Niklas Süle. Nach Informationen des „kicker“ spielt der Innenverteidiger „in den kommenden Wochen um seine Zukunft“ an der Säbener Straße.

Süle muss die Bayern-Bosse von sich überzeugen

Der 25-jährige ist vertraglich noch bis 2022 an den FCB gebunden. Wie das Fachblatt berichtet, möchte die Verantwortlichen im Sommer Klarheit haben, wie es mit Süle weitergeht. Es liegen (nur) zwei Optionen auf den Tisch – Verkaufen oder Verlängern. Das Problem: Hasan Salihamidzic & Co, sind noch unentschlossen für welche der beiden Varianten man sich entscheiden soll. Auch wenn Süle einst als designierter Abwehrchef verpflichtet wurde, gibt es weiterhin Zweifel an dem deutschen Nationalspieler. Die „lasche Einstellung“, „der Hang zur Bequemlichkeit“ und die nicht immer ganz professionelle Einstellung sind den Bayern ein Dorn im Auge.

Nach Informationen des „kicker“ spielt Süle in den kommenden Wochen um einen neuen Vertrag vor. Süle hat beim 3:3-Unentschieden gegen Arminia Bielefeld zuletzt nicht unbedingt Eigenwerbung betrieben. Sollte er die Verantwortlichen nicht überzeugen, möchten diese den Innenverteidiger im Sommer gewinnbringend verkaufen. Aktuellen Medienberichten zufolge gibt es mehrere interessierte Top-Klubs auf der Insel.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de